Sophia Thiel Online Fitness

40
232685
Sophia Thiel Online Fitness

Sophia Thiel Online Fitness – das ist ein neues 12-wöchiges Online-Abnehm-Programm. Genau genommen handelt es sich dabei nicht nur um ein Fitness-Programm sondern um ein vollständiges Fitness- und Ernährungsprogramm. Wir sind gespannt, was das Programm bietet:  Sophia Thiel Online Fitness im Test!

Die Sophia Thiel Diät bzw. Sophia Thiel Fitness wird derzeit stark im TV beworben. Den aktuellen TV-Spot konnten wir zwar nicht finden, aber wer sich ein Bild von Sophia Thiel und ihrem Programm machen will findet in ihrem Youtube-Channel einiges an Material. In diesem Video beschreibt Sophia Thiel den Weg in ihr neues Leben:

Fitness- und Ernährungsprogramme gibt es inzwischen wie Sand am Meer: Sei es 10 Weeks Body Change mit Detlef D. Soost, Mach dich krass mit Daniel Aminati oder Hollywood-Fit mit Ralf Moeller, um nur einige Beispiele zu nennen. Das neueste Programm dieser Art nennt sich schlicht „Sophia Thiel“ und richtet sich primär an Mädchen und Frauen. Wir haben uns genauer angesehen, was Sophia Thiel in ihrem Abnehm-Programm bietet.

Über Sophia Thiel
Sophia Thiel (20), Fitness-Model und Bodybuilderin, ist insbesondere in den sozialen Medien bekannt geworden. 2012 wog sie noch stolze 80 kg, hat aber innerhalb der letzten drei Jahre mit Fitness und gesunder Ernährung 30 Kilogramm abgenommen und ist damit für viele Mädchen und Frauen ein Vorbild. Sie hat zwar nicht den Bekanntheitsgrad wie beispielsweise ein Detlef „D.“ Soost, hat es aber aufgrund ihrer „Transformation“ immerhin zu einem TV-Auftritt bei Galileo geschafft. Mittlerweile nimmt sie erfolgreich an Fitness- und Bodybuild-Wettbewerben teil.

So funktioniert Sophia Thiel Online Fitness

Das Programm von Sophia Thiel läuft über einen Zeitraum von 12 Wochen und besteht im Wesentlichen aus drei Komponenten:

  • Training
  • Ernährung
  • Motivation

 

Innerhalb von diesen 12 Wochen soll man mit Hilfe von Sophia Thiel seine Wunschfigur erreichen. Konkret verspricht das Programm folgendes:

  • Schnelle Ergebnisse und dauerhafte Erfolge
  • Abnehmen ohne Hungern
  • Nur 3×20 Minuten Training pro Woche

Wie wir es von derartigen Programm bereits gewohnt wird werden die Inhalte im Onlinebereich nach und nach freigeschaltet. Folgende Leistungen bietet Sophia Thiel im Detail:

  • 12 Wochen Trainings-System mit Schritt-für-Schritt-Anleitung
  • Über 12 Stunden Workout-Videos
  • Kombination aus wechselnden Übungen inkl. Anleitung
  • Vollständiges Ernährungskonzept
  • Über 130 Iss-dich-schlank Rezepte (davon mehr als 30 vegane Rezepte)
  • Allgemeines Wissen über Nahrungsmittel
  • ErnährungshandbuchErnährungsvideos
  • Sophia Thiels Motivations-Tipps
  • Motivierende Facebook-Community
  • Trainingsprogramm für Fitness-Studios

Weiterhin unterteilen sich die 12 Wochen der „Sophia Thiel Diät“ in drei Phasen die wir im Folgenden erläutern.

Sophia Thiel Fitness: Phase 1

Sophia Thiel Phase 1In der ersten Phase namens „Kick-Start„, die von Woche 1 bis 4 andauert, geht es hauptsäclich darum, schnell an Gewicht zu verlieren, den Stoffwechsel umzustellen und sich mit gesunder Ernährung vertraut zu machen. Dazu vermittelt Sopha Thiel alle Basics rund um Training und Ernährung

Sophia Thiel Fitness: Phase 2

Phase 2 läuft von Woche 5 bis 8 und nennt sich „Reshape„: Die Ernährung wird an die indiviuellen Abnehm-Erfolge angepasst und das Training wird intensiviert. Das in Phase 1 vermittelte Wissen wird konsequent angewendet.

Sophia Thiel Fitness: Phase 3

In der dritten und letzten Phase „Feel-Good“ (Woche 9 bis 12) wird der Körper weiter geformt, ohne übertriebenen Muskelaufbau. Die Rezepte und die Ernährung passen sich weiter den eigenen Erfolgen an.

Sophia Thiel: Workouts

Ähnlich wie bei „Mach dich krass“ bestehen auch bei „Sophia Thiel“ die Workouts für Zuhause aus sogenannten Bodyweight-Übungen. Unter Bodyweight-Training versteht man Übungen, bei denen nur mit Hilfe des eigenen Körpergewichts trainiert wird. Trainingsgeräte sind also nicht nötig. Vorgesehen sind drei Trainingseinheiten pro Woche für jeweils 20 Minuten. Also insgesamt 60 Minuten Training pro Woche. Dazu werden pro Woche drei neue Bodyweight-Videos freigeschaltet. Ob man die Übungen Zuhause, im Hotel oder am Strand durchführt ist egal. Ein Fitness-Studio wird auf jeden Fall nicht benötigt. Eine Gymnastikmatte sollte man jedoch immer dabei haben. Um sich die Videos anzuschauen wird natürlich ein entsprechendes Gerät wie Laptop, Tablet, Smartphone oder TV-Gerät und ein Internetzugang benötigt. Zusätzlich zu den normalen Workout-Videos erhält man gratis ein vollständiges Trainingsprogramm für Fitness-Studios. Dadurch ist man flexibel und kann je nach Zeit und Laune zwischen Fitnessstudio und Home-Workouts wechseln.

Sophia Thiel: Ernährung

Sophia Thiel ErnährungNeben dem Training spielt natürlich auch die Ernährung eine massgebliche Rolle beim Abnehmen. Das Ernährungskonzept bei „Sophia Thiel“ basiert auf der Slow-Carb-Diät von Timothy Ferriss. Jede Woche erhält man als Teilnehmer ein neues Ernährungsvideo mit leckeren Rezepten und Ernährungstipps. Die Ernährung ist dabei auf das Fitness-Programm abgestimmt. Zudem erhält man Rezeptbücher, die insgesamt über 130 Rezepte enthalten die zum Teil auch für Vegetarier und Veganer geeignet sind. Jede Woche gibt es den bereits hinlänglich bekannten „Cheat-Day“ an dem man essen darf was man will. Dies soll Fressattacken vorbeugen und für mehr Motivation sorgen.

Sophia Thiel: Motivation

Da Sophia Thiel es selber erlebt hat, gibt sie jede Menge Tipps und Tricks zu Ernährung, Fitness und Motivation. Vor allem der Jojo-Effekt und üble Fressattacken haben ihr zu schaffen gemacht – mit ihren Tipps soll man durchhalten und den Jojo-Effekt vermeiden können. Für weitere Motivation und Ansporn sorgen die Teilnehmer in ihrer geschlossenen Facebook-Gruppe.

Die Vorteile von Sophia Thiel Fitness

Sophia Thiel MotivationViele Teilnehmer haben in der Vergangenheit bewiesen, dass man mit solchen Online-Fitness- und Ernährungsprogramm richtig gut abnehmen kann. So kann man also auch mit Sophia Thiel erfolgreich abnehmen. Dank der Workouts, die mit 3×20 Minuten pro Woche auch Einsteiger nicht überfordern, werden zusätzliche Kalorien verbrannt und Muskeln aufgebaut. Die Slow-Carb-Ernährung ist zweifellos auch gut zum abnehmen geeignet. Gerade wer mit dem inneren Schweinehund zu kämpfen hat wird die Motivationstipps von Sophia Thiel gerne annehmen und sich dadurch anspornen lassen, das Programm durchzuhalten.

Weiterhin finden wir gut, dass man nicht nur 12 Wochen lang Zugriff auf die Inhalte hat sondern ganze 24 Wochen. Wer also zwischendurch beispielsweise in den Urlaub fährt hat dadurch genug Zeit, das Programm fortzusetzen. Wie bereits gesagt handelt es sich im Prinzip nicht um eine Diät sondern um ein Ernährungsprogramm, welches nachhaltige gesunde Ernährung vermittelt. Wer sich also auch nach dem Programm an die vermittelte Ernährung hält wird damit gut das Gewicht halten können. Neu ist bei „Sophia Thiel“ die Idee, dass man dank des enthaltenen vollständigen Trainingsprogrammes für Fitness-Studios flexibel zwischen Training im Studio und Zuhause wechseln kann. Eine tolle Idee!

Sophia Thiel Fitness: Nachteile

Fit, schlank und glücklich - mit Sophia Thiels Online Programm!

Wir konnten keine Nachteile entdecken und sind von Sophia Thiels Programm überzeugt. Wie immer gilt bei diesen Programmen, dass man sich irgendwelche Workout-Videos und Rezepte zwar auch selber im Internet mühsam zusammen sammeln könnte, aber wer will das schon? Das Konzept bei „Sophia Thiel“ ist vergleichbar mit dem von „Mach dich krass“ von Daniel Aminati. Da „Sophia Thiel“ ebenfalls von der 7NXT Health GmbH angeboten wird handelt es sich also um eine Alternative zu „Mach dich krass“ welche sich jedoch primär an weibliche Teilnehmer richtet.

Sophia Thiel: Preise und Kosten

Die Teilnahme an dem 12-wöchigen Sophia Thiel Fitness Programm kostet 99 Euro. Dafür bekommt man alle oben beschriebenen Leistungen und kann insgesamt 24 Wochen lang auf alle Inhalte zugreifen.

Sophia Thiel Erfahrungen

Wir haben uns auf die Suche nach Erfahrungen zu Sophia Thiel im Netz gemacht, konnten aktuell jedoch nichts finden. Wie immer gilt: Falls jemand an dem Programm teilnimmt würden wir uns sehr über Kommentare dazu freuen.

Unser Fazit zu Sophia Thiel

Bei Sophia Thiel erhält man ein solides Abnehm-Paket, welches das Rad jedoch nicht neu erfindet. Alles haben wir bereits in anderen Programmen gesehen. Nichts desto trotz ist das Konzept bewährt und funktioniert. Letztendlich ist es also auch eine Frage der Sympathie, denn wenn das stimmt lässt man sich natürlich  deutlich leichter motivieren. Was das angeht ist die junge sympathische Sophia Thiel ein echter Motivationsträger und hat mit ihrer Erfolgsstory gezeigt, was man alles erreichen kann. Wir sind uns daher sicher: Abnehmen mit Sophia Thiel funktioniert!

Bildquellenangabe: 7NXT Health GmbH

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Schnell abnehmen
Gewicht halten
Sport
Abwechslung
Preis/Leistung
TEILEN

40 KOMMENTARE

  1. He Leute: Ich bin männlich und betreibe seit 30 Jahren Body building – einige Zeit auch als Wettkämpfer – ich weiß also wovon ich spreche und wie lange und was erforderlich ist definiert zu sein undein six-pack auszubilden.
    All diese Trainingsprogramme sind sicherlich für übergewichtige und/oder untrainierte Personen hilfreich und diese erzielen damit sicher auch Erfolge – vor allem in den ersten Wochen. ABER: wie im Beispiel Sophia Thiel wird ein Frau mit 80 kg NIEMALS mit diesem oder irgend einem anderen Trainingsprogramm in 12 Wochen mit 30 x20 min Training pro Woche so aussehen wie Sophia!!! oder Detlef D. Soost oder Daniel Aminati !!! -Leute echt jetzt ??? Das ist unmöglich!!! – genau den Eindruck haben aber Menschen die von Training und Ernährung nicht sehr viel wissen.
    Um so auszusehen wie die genannten Personen – und auch um dieses Aussehen zu halten bedarf es wesentlich !!! mehr Aufwand. Oben ist ein vorher / nachher – Photo von Sophia. Auf dem Nachher fot hat Sopia ein richtiges Six-pack. Ich weiß was alles notwendig ist damit Frauen so etwas entwickeln und dass
    dies auf Dauer unmöglich ist zu halten außer man greift zu diversen “ Hilfsmittel“
    mit dieser Stellungnahme konfrontiert würden die betroffenen sicher sagen – Sie hätten auch nirgends versprochen Mann/ Frau sehe nach 12 Wochen so aus wie die besten Fotos der genannten Personen.
    Genau das ist das Problem es wird zwar nicht definitiv geschrieben doch es wird bei den Unwissenden oder Halbwissenden genau der Eindruck entstehen. So gesehen – reine Geschäftemacherei…

    • Hallo Gerhard,

      danke für deinen ausführlichen Kommentar. Wir sehen das auch so: Für viele sind Programme wie das von Sophia Thiel genau richtig. Und es stimmt, dass nirgends behauptet wird, man würde nach 8, 10 oder 12 Wochen so ein Sixpack haben. Wir denken auch nicht, dass das jemand ernsthaft glauben kann. Es geht eher darum zu zeigen, dass sich jemand mit der Materie auskennt und weiß, wie man erfolgreich abnehmen und fit werden kann. Also nach dem Motto: „Sie hat es geschafft – dann schaffe ich das auch!“

      Und das hat Sophia Thiel zweifellos bewiesen – auch wenn sie natürlich mehr als 12 Wochen gebraucht hat um sich so ein tolles Sixpack anzutrainieren.

      Viele Grüße
      Die diaet-test.com Redaktion

    • Gerhard ich muss dir voll und ganz zustimmen!! Du hast es auf den Punkt gebracht. Liebe Redaktion von diaet-test.com um zu beweisen das ich aus eigener Erfahrung spreche würde ich mich freuen wenn ihr mit mir Kontakt aufnehmen würdet. MfG Sascha

  2. Finde den Test hier sehr einseitig. Man merkt sofort, dass es eher Werbung ist, für die ihr bezahlt werdet.

    Dieses Programm hat rein gar NICHTS damit zu tun, wie Sophia Thiel trainiert oder damit, wie sie auch nur annähernd den Gewichtsverlust erreicht hat. Ich würde sogar soweit gehen, zu sagen, dass sie das Programm nicht mal selber konzipiert hat, geschweige denn, jemals selber absolviert hat.
    Sie dient hier schlicht als Werbefigur für ein Programm, mit dem Marketing-Fuzzis das schnelle Geld verdienen wollen. 3x die Woche 20 min. Sport mit Körpergewicht?! Ich bitte euch! Jeder, der ein bisschen was von der Materie versteht, wird wissen, dass Sophia wohl eher 4-5 mal die Woche für mindestens 60 Minuten hart mit Freihanteln trainiert, eine bunte Mischung (legale) Supplements zu sich nimmt, jede Kalorie und die Aufteilung ihrer Makronährstoffe penibel zählt und zusätzlich zum Hanteltraining ein Ausdauertraining (wahrscheinlich HIIT) absolviert, um so definiert auszusehen.
    Wer denkt, dass er mit 3x 20 min. Bodyweight Training auch nur in die entfernte Nähe ihres Körpers kommt, der lässt sich einen Bären aufbinden.

    Es behauptet zwar niemand, dass man durch dieses Programm so aussehen wird wie Sophia, aber warum nimmt man sie dann als Werbefigur? Den Menschen wird genau das suggeriert, dass sie durch das Programm ähnlich in Form kommen und die Leute kaufen es, weil es vergleichsweise günstig ist und wenig zeitlichen Aufwand bedeutet. Aber genau so wird man wenig Effekte erzielen.
    Um viel zu erreichen, muss man auch viel Aufwand und Zeit rein stecken, anders geht es nicht. Aber mit dem vermeintlich einfachen und schnelle Weg wird sich immer Geld machen lassen, weil man damit faule Menschen direkt an ihrem inneren Schweinehund abholt, ohne dass sie diesen überwinden müssen 😉

    • Hallo Hans,

      danke für deinen Kommentar. Wir verstehen deine Meinung, können sie jedoch nicht teilen. Jedem sollte klar sein, dass man wahrscheinlich nicht innerhalb von 12 Wochen einen so sportlichen Körper wie Sophia Thiel bekommen kann. Zumindest nicht bei 3mal Training in der Woche. Wie du richtig erkannt hast, hat niemand behauptet, dass man nach dem Programm aussieht wie Sophia Thiel. Ebenso ist jedem klar, dass auch der Anbieter des Programmes etwas dabei verdienen möchte. Für das Geld bekommt man aber auch was geboten. Wenn also der Anbieter damit was verdient hat, und der Teilnehmer mit dem Programm auf die Ernährung achtet, etwas Fitness macht und damit abnimmt, was spricht dann dagegen?

      Wir denken, es ist eine Frage der Einstellung. Du nennst Sophia Werbefigur, wir nennen sie Sympathie- und Motivationsträgerin um den abnehmwilligen Menschen zu zeigen, was man mit dem nötigen Willen und Disziplin alles erreichen kann. Dazu kommt, dass der Bekanntheitsgrad natürlich auch eine Rolle für den Erfolg des Programms spricht. Deswegen finden wir, dass Sophia eine gute Kombination aus Sympathie, Motivation und Bekanntheit darstellt.

      Du legst unserer Ansicht nach eine sehr negative Grundeinstellung an den Tag – damit kann niemand erfolgreich abnehmen. Ausserdem finden wir es schade, dass du das Programm verurteilst obwohl du selber nicht daran teilgenommen hast – das geht eindeutig aus deinem Kommentar hervor.

      Und nein, wir wurden weder für diesen noch für irgendeinen anderen Test auf unserer Seite bezahlt.

      Viele Grüße
      Die Diät-test.com Redaktion

      • Hallo Redaktion,

        danke für eure ausführliche Antwort.
        Ihr sagt zwar, dass es jedem klar ist, aber meiner Meinung nach ist genau das der springende Punkt, dass viele Leute eben keine Ahnung haben, wieviel Arbeit und Disziplin langfristig dazu notwendig sind, um so einen Körper zu erreichen. Für mich suggerieren diese X-Wochen-Programme, dass man am Ende der Zeit am Ziel ist. Aber es kommt auf eine dauerhafte Änderung des Lifestyle an. Ich finde, es werden einfach falsche Hoffnungen geweckt. Damit habe ich ein Problem, weniger damit, dass jemand mit seinem Produkt Geld verdient.

        In der Fernsehwerbung sagt sie sinngemäß „Ich habe es geschafft, ihr könnt es auch“, wobei mir da die Ergänzung „…jedoch nicht mit diesem Trainingsprogramm“ fehlt, um völlig ehrlich und transparent zu sein.

        Ich lege grundsätzlich keine negative Grundstimmung an den Tag, aber wenn ich solche Werbespots sehe, fühle ich mich an Kaffeefahrten erinnert. Daran muss ich auch nicht teilnehmen, um zu wissen, wie dort Unwissenden ein Bär aufgebunden wird.
        Ich habe schon meine Erfolge in Sachen Muskelaufbau und Körperfettreduktion zu verbuchen, was maßgeblich daran liegt, dass ich wirklich Zeit investiert habe, um mich mit Ernährung und Trainingskonzepten auseinander zu setzen und immer wieder Dinge ausprobiert und optimiert habe und weiterhin wissbegierig bin.
        Klar, jeder fängt mal an und so ein Programm kann als Einstieg helfen, damit man sich später eigenständig mit der Materie beschäftigt.

  3. Hallo,
    Ich habb gerade auch überlegt das Programm mal zu Testen. Leider suche ich nach so etwas weil es mir total am Wissen fehlt und deshalb mal eine Frage an Gerhard.

    Ich hab mit demm 10wbc wirklich gute erfolge erziehlt von 95 kg auf 75kg bei einrr Größe von 173.
    Daas ist natürlich immernoch zu viel ich hätte gerne nochmal 10-15 kg weniger.

    Diese ganzen Programme bieten aber nichtdas was ich JETZT suche.

    Mein erstes Ziel war es nur abzunehmen sodass ich mich einigermaßen wohl fühle und nicht mehr dick aussehe (wobei ich das dick aussehen nur im Vergleich zu vorhermit 95kg sehe).
    Natürlichbin ich immernoch nicht schlank ich würde eher sagen ich bin noch ein bisschen pummelig.

    Nur abnehmen allein ist jetzt nicht mehr drinnen und deshalb suche ich eine Seite/Forum in dem Tips gegeben werden den Körperer wirklich zu trainieren sodass es dannn auch wirklich so aussieht wie bei Sophia.

    Es muss halt einfach alles dabei sein an Infos.
    Von Shakes die ich übrigens sehr gerne dabbei hätte bis hin zu legalen Hilfen am besten so gut erklärt das ich alles auf mich einstellen kann.

    Hast du eine Ahnung wo ich sowas finde?

    für die 20kg habe ich übrigens 10 Monate gebraucht.

    • Hallo, zu deinem Kommentar antworte ich dir mal. Suche mal über Google „Fitness Experts“ Auf deren Seite findest du ganz viel über Ernährung, richtiges Training auch für Frauen und vieles mehr. Ich habe mir auf dieser Seite viel Wissen angeeignet und konnte mir viel selbst zusammenstellen. LG

    • @Vivien für Informationen zu diesem Thema Google mal nach Fitness Experts. Da habe ich viel gelernt über Ernährung, richtiges Training usw….. LG

  4. @Vivien:
    Da sieht man es mal, dass die 20kg in 10 Wochen, die Detlef Soost verspricht, völlig utopisch sind. Ich glaube ihm keine Sekunde, dass er es in dem Zeitraum geschafft hat.
    Deine 20kg in 10 Monaten sind da eher realistisch und gesund. Respekt für diese Leistung!

    Ich finde Deinen Enthusiasmus löblich, aber Du wirst wohl kaum die All-In-One-Lösung finden. Du wirst langfristig nicht drumrum kommen, Dir aus Büchern, Foren und YouTube-Videos die nötigen Infos peu à peu zusammen zu suchen. Die letzten 10 Monate hast Du Dich ja auch mit dem Thema beschäftigt, also glaube ich nicht, dass es Dir total an Wissen fehlt. 🙂

    Aus meiner Einschätzung kann ich Dir sagen, dass Du für so einen Körper, wie Sophia ihn hat, regelmäßig an die Freihanteln im Fitnessstudio musst. Als Einsteiger 3-4x die Woche für 60-90 min. und für die Fettreduktion würde ich nach den Trainingseinheiten oder an den Tagen dazwischen noch HIIT-Ausdauertraining für 20-30 min. machen.
    Wenn Du nach „WKM-Trainingsplan“ googelst, findest Du in Foren einen guten, kostenlosen Plan für Einsteiger. Die Ausführung der Übungen guckst Du Dir in YouTube-Videos an.
    Dabei gehören eigentlich immer als Basics Kniebeugen, Kreuzheben, Langhantelrudern und Bankdrücken dazu, weil es Mehrgelenksübungen sind, die viele Muskelgruppen beanspruchen.
    Es wird Dir vllt. am Anfang komisch vorkommen, im Fitnessstudio im „Männer-Trainingsbereich“ mit den Freihanteln und Seilzügen zu trainieren, aber genau so trainiert Sophia.
    Wenn Du unbedingt ein Rezept/Programm brauchst, so sind evtl. die Programme von Karl Ess (360 Grad) und Julian Zietlow (Size Zero und 10-Wochen-Programm) interessant für Dich. Ich stehe in keiner wirtschaftlichen Beziehung zu denen, aber diese Programme hatte ich mir mal angeschaut und finde ich persönlich durchaus fundiert, was Ernährung und Trainingspensum angeht. Da muss man aber auch wesentlich mehr Zeit rein stecken und sich den Ar*** aufreißen als bei Sophia Thiel oder Onkel Detlef der Fall ist…

    Und natürlich ist Ernährung das A und O! Ich benutze eine App, um meine Kalorien gemäß meiner Trainingsphasen (Muskelaufbau oder Definition) zu tracken. Nach einer Weile macht das sogar richtig Spaß und Du hast immer den Überblick und kannst besser planen.

    Ich hoffe, das gibt Dir erste Ideen, wo Du anfangen kannst.

    • Hallo Hans Gruber,

      ich hatte auch überlegt mir das Trainingsprogramm von Sophia Thiel zu kaufen. Mein Gewicht liegt bei 55 kg und ich bin 1.69 cm groß. Mein Problem ist hierbei nicht, dass ich mich zu dick finde, jedoch würde ich meine Figur als „skinny fat“ bezeichnen. Da mich dies sehr stört und ich auch regelmäßige Freßattacken bekomme suche ich nach einem passendem Trainingsprogramm. Kann ich Ihrer Meinung nach dieses Programm verwenden oder ist es auch in meinem Fall nicht ratsam?

      LG und vielen Dank im Voraus,
      Alicia

      • Hallo Alicia,

        unserer Meinung nach kannst du bedenkenlos mit Sophia Thiel durchstarten, denn alles was keine Crash-Diät ist hilft auch bei einer „skinny fat“ Statur beim Abnehmen. Dazu treibe am besten mehrmals pro Woche Ausdauersport. Noch besser sind die Resultate, wenn du zusätzlich auch noch etwas Krafttraining machst. Diese Übungen sind alle in Sophia Thiels Programm enthalten.

        Viele Grüße
        Diaet-test.com Redaktion

      • Hallo Alicia,
        wahrscheinlich meinst Du mit „skinny fat“, dass Du zwar nicht unbedingt vom BMI her dick bist, aber der Körperfettanteil ist Dir zu hoch, weil kaum nennenswerte Muskelnmasse vorhanden ist? Mehrere Crash-Diäten gemacht?
        Auch hier heißt es, Muskelmasse durch hoch intensives Krafttraining (3x die Woche 60 min.) erhöhen und 1-2x die Woche HIIT-Ausdauer-Training an das Krafttrainig anschließen. Ich bezwfeifel aber generell, dass Sophias Programm intensiv genug ist für effektives Krafttraining.
        Dazu natürlich auf die Ernährung achten. Viel natürliche Lebensmittel (frisches Obst, rohes Gemüse, Vollkornprodukte, Haferflocken, Magerquark, gute Öle (Raps, Oliven, Lein)) und wenig Zuckerhaltiges. Am besten Softdrinks und Süßigkeiten komplett verbannen. Bei den Mahlzeiten würde ich darauf achten, 5x am Tag etwas zu essen und diese sollten 3-4 Stunden auseinander liegen. Im Idealfall Kohlenhydrate und Fette nicht in einer Mahrzeit mischen. Grund dafür ist, dass kohlenhydratreiche Kost im Körper Insulin ausschüttet und Insulin ist ein anaboles Hormon, dass Körperstrukturen aufbaut. Kommt gleichzeitig Fett in den Körper, so bewirkt das Insulin eine bessere Einlagerung als Depotfett und das wollen wir vermeiden.

        • Hallo Alicia,
          kenne dein Problem mit Skinny Fat und habe dazu einen ordentlichen Ernährungs- und Fitnesstrainer zu Rate gezogen.
          Seit fünf Monaten mache ich INTENSIVES Krafttraining (6x die Woche und das zum Großteil im Freihantelbereich). Ich esse derzeit 2500 kcal täglich und achte auf meine Makros.
          Ich habe nun ca. 2kg Muskelmasse aufgebaut und man sieht insbesondere am Oberkörper schon ordentlich Veränderungen. Was leider von den Beinen noch nicht so behaupten kann, da die Muskeln dort sich noch unter einer rechten Fettschicht. Erst in der Definitionsphase werden die sich wohl ein wenig mehr zeigen. Aber bis dahin ist es noch ein weiter Weg.
          Mich schockt es echt ziemlich, wenn ich Fotos sehe, was die Sophie Thiel – Programmteilnehmer angeblich durch solch ein Minitraining nach 12 Wochen bereits erreicht haben sollen, während ich zweimal die Woche Beine trainiere und nur diese lächerlichen Veränderungen sehe….
          Aber bei Skinny Fat lass dir eines gesagt sein: mach auf KEINEN Fall noch mehr Diät! Unbedingt Muskelaufbau. Und der geht nur dann, wenn du viel und kräftig trainierst und genug isst.
          Wenn du zu wenig isst und womöglich dann noch Ausdauer machst…. Dann baut der Körper erst recht Muskeln ab. Denn er nimmt sich von dort die Energie, wo er sie am wenigsten braucht. Also gib deinem Körper durch intensives Muskeltraining Anreiz zum Aufbau und gib ihm genug Energie in Form von Essen.

  5. Warum mit aller Gewalt wie Sophia Thiel abnehhmen ?
    Sophia Thiel sah als Kind etwas pummelig aus, aber
    wunderschön und hätte auch als Erwachsene Frau alle Blicke
    auf sich ziehen können (Einfach natürlich) Ein dermaßen gesteilter
    Körper wie ihn Frau Thiel zur Zeit hat wird mit
    Ihrem Programm in der vorgegebenen Zeit nicht zu erreichen sein.
    Desweiteren wird ein muskulöser Körper bei einer Frau
    Männer eher abschrecken.
    Ist das Übergewicht für eure Gesundheit nicht abträglich und belastet euch nicht in eurem täglichem Leben, bleibt wie ihr seid.

    Ergo, Mädels lasst euch nicht verunsichern : Dünn und muskulös ist
    nicht unbedingt schön.

  6. Also ich muss mal nach dem ganzen Gemotze sagen: Vielen lieben Dank für den ausführlichen Bericht. Ich weiß jetzt, dass ich einen Loadtag, Fresstag oder wie auch immer habe, Rezepte bekomme und Trainings bekomme und somit das Konzept habe, das mir gefällt. „Was die Leute falsch verstehen könnten“… sorry.. ein bisschen Denken muss jeder, sonst müsste man hier alles mit Bauklötzchen darstellen 🙂

  7. Hallo,
    Ich weiß das man nach 12 Wochen nicht so aussehen kann gerade ich nicht mit 110 Kilo, habe bereits 10 Kilo abgenommen & werde am 1.4.16 das Programm ausprobieren & euch auf dem Laufenden halten.

  8. Hallo Zusammen,
    ich habe am 04.01. mit dem Programm angefangen.
    Bin davor schon regelmäßig 4-5 mal die woche ins Gym gegangen, mir hat jedoch das nötige Wissen über die Ernährung gefehlt..
    Hatte bei einer Größe von 1,68 23% Fettanteil und wog 72 kilo. Habe dann im Oktober angefangen meine Ernährung umzustellen und 4 kilo abgenommen..hatte aber lust auf mehr und wollte mein Wissen erweitertern..hab mich im Internet bisschen darüber informiert und mich für ihr Programm entschieden!
    Mir ging es hauptsächlich um den Ernährungsteil, mache nach wie vor meinen Trainingsplan im Fitness..
    weil für das was ich erreichen möchte 3x 20 Minuten nicht ausreichend sind!
    Mein Ziel war es 5 Kilo abzunehmen..jetzt beginnt die letzte woche und ich habe mein Ziel erreicht und meinen Körperfettanteil reduziert!
    Ich finde das Programm super und kann es nur weiterempfehlen..!!!
    Fange nach dieser woche nochmal damit weil ich meinen Körper weiter definieren möchte! Bietet sich eben super an, da man weiter 12 wochen zugriff auf ihre Seite hat.
    Bin super happy und Sophia so dankbar, dass sie ihr wissen weiter gibt mit einer Methode die hilft und ich bin fest davon überzeugt wenn die nächsten 12 wochen rum sind, dass ich aufjedenfall soweit bin und dann meinen weg „alleine“ gehen kann!!!

  9. Ich weiß auch nicht, ob ich das Programm von Sophia gut finden sollte.
    Hab es noch nicht probiert und hab so meine Bedenken. Schlägt von der Werbung und vom Aufbau alles in die gleiche Kerbe und kann vielleicht als Start ganz gut sein- aber langfristig geht nichts ohne Selbstverantwortung!!!
    99 Euro ist nicht wenig und ich weiß nicht, was ich wirklich geboten bekomme. Ihre Übungen sind ja teilweise ganz gut – aber stell dich bitte mal mit 110 kg oder mehr so auf zwei Stühle oder zieh dich an einem Besenstiel hoch. Nette Idee- aber nicht so ganz praktikabel für „schwergewichte“. Ich bin auch fest entschlossen, jetzt voll in den Muskelaufbau zu gehen. Unzählige falsche Informationen, Trainingsprogramme für Frauen etc. haben mich immer weiter in den Dschungel hineingeführt- immer mit etwas mehr Kilo und Frust am Ende.
    Nun weiß ich, dass es nicht (nur) an mir gelegen ist, sondern an vielen Fehlinformationen; es geht echt darum, dich selber mit den Inhalten, Funktionen deines Körpers, Makro- und Mikronährstoffen auseinanderzusetzen etc. und so für dich das Optimum herauszuholen.
    Ich bin keine, die sich scheut, an die Grenzen zu gehen und sich auszupowern- aber ich habe unzählige Kurse, Videos etc (Zumba, Tae Bo, Boot Camp etc.) probiert und nie meine Ziele erreicht. Nun weiß ich in vielen Bereichen schon, warum das so war und dass es nicht an mir gelegen ist sondern an fehlendem Wissen. Les dich hier rein und es werden dir viele Dinge klar. Zu Beginn musst du einen Muskel besonders beanspruchen- dein Gehirn- dann klappt es auch mit den anderen Muskeln ;-))

    Ich kann diese Site nur empfehlen. Ist offen, ehrlich und das online-Buch von fast 300 Seiten (Euro 29) ist derart fundiert und umfangreich; keine oberflächlichen Formeln, keine leeren Versprechungen- knallharte Fakten, die zu Beginn etwas Zeit brauchen- aber wenn du sie mal verinnerlicht hast, ist der Weg ganz klar. Zudem gibt es Möglichkeit, Fragen zu stellen und Antwort folgt prompt! Schaut rein- ich hab monetär nichts davon.

  10. Sophia Thiel ist recht unseriös. In keinem der vielen Werbungen wird gesagt,dass mit Diätpulver Eiweißprotein gearbeitet wird. Um den enormen Eiweißbedarf zu denken ist in jedem 2 Rezept dieses Pulver. Und du erfährst es erst, wenn du zu allem ja und armen gesagt hast. Wenn du nicht mit dem Diätpulver einverstanden bist da hast du Pech gehabt und du bekommst dein Geld nicht zurück. Du musst dir im Klaren sein ,dass du das Diätpulver nehmen wirst ob du willst oder nicht sonst geht das ganze Programm nicht und niemand sagt dir das vorher. Wer gesund abnehmen will, sollte lieber 10WBC machen. Da gibt es keine Pülverchen nur Eiweiß aus Eiern und Fisch und Tierischen Eiweiß. Dies ist viel gesünder.

  11. Hallo zusammen,

    ich mache seit mittlerweile 5 Wochen das Programm von Sophia Thiel und bin begeistert. Mir war von Beginn an klar, dass ich in 12 Wochen kein six pack kriegt und das 20 min Training dafür nicht reichen.
    Was mich bei Sophias Programm anspricht ist, dass es einen guten Start in eine langfristige Ernährungsumstellung bietet. Zudem bietet das Programm viele Informationen rund um Ernährung und Fitness gebündelt auf einer Plattform. Selbstverständlich könnte ich mir das Wissen auch aus anderen Quellen zusammen suchen, meine Rezepte selbst berechnen und mein Training selbst zusammenstellen und somit 99 € sparen.
    Leider muss ich sagen, dass es durchaus einige naive Teilnehmer im Programm gibt, die es zur Bildung eines six packs benutzen wollen und fest stellen, dass das Programm darauf nicht ausgelegt ist. Dies wird aber auch in den Eingangslektüren und Videos beschrieben, nur überspringen einige dies scheinbar und starten mit den Trainings und Rezepten. Wer das Programm startet und nicht bereit ist sich mit Ernährung und Fitness auseinanderzusetzen wird nach den 12 Wochen die gleichen Probleme kriegen wie vorher.
    Für mein Empfinden sind Informationen sehr gut dargestellt und bieten eine gute Grundlage.
    Nun zu detailliertem Programminhalten:
    Training: Die Trainingsvideos für zu Hause dauern ca. 20 min und bieten ein Training in Echtzeit, was ich super finde. Die Übungen werden zu Beginn des Videos alle einmal erklärt und Sophia zeigt und erklärt direkt vor der Übung noch einmal was wichtig ist. Die Intensität der Übungen steigert sich mit jeder Woche und ist vor allem für Einsteiger super. Ich empfinde es als sehr motivierend zu merken wie ich besser werde und die Übungen immer gezielter ausführen kann (z.B. schaffe ich mittlerweile richtige Liegestütze). Die Trainingsvideos für das Fitnessstudio dauern ca. 1 h, mehr weiß ich zu denen nicht. Zudem gibt es jede Woche einen Finisher, falls man noch nicht genug hatte. Die holen bei mir zumindest auch noch das allerkleinste bisschen raus.
    Ich mach für mich persönlich noch jede Woche Cardiotraining in Form von Laufen. Im Programm selbst ist Cardio kurz in den Studio Work-Outs drin und minimal in den Aufwärmübungen im Hometraining. Zu Beginn des Programms sagt Sophia auch ganz klar, dass das Programm auf Krafttraining beruht, da wir hier in kürzerer Zeit bessere Erfolge erzielen. Sophia kommuniziert offen, dass sie öfter im Studio ist, als 3 x die Woche, also habe ich zumindest keine Illusionen, dass ich mit 3 x Training irgendwann so aussehe.
    Ernährung: Die Rezepte sind alle einfach und gut umzusetzen. Zumindest bei mir lassen sich die Mahlzeiten gut in den Alltag integrieren und ich habe wirklich immer erst kurz vor den Mahlzeiten wieder Hunger. Mit Hilfe einer Umrechnungstabelle lassen sich die Rezepte sehr einfach variieren ohne den Mikro/Makronähstoffgehalt sehr zu ändern. Dadurch lassen sich ungeliebte Lebensmittel (bei mir Dosenthunfisch) leicht austauschen. Zudem bietet die Ernährung sehr viel Abwechslung, viel Gemüse und schmeckt mir, was es einfach macht das Programm durchzuhalten. Seit dem Einstieg ins Programm habe ich ein besseres Gefühl für Mengenverhältnisse von Lebensmitteln in den Mahlzeiten bekommen und bin optimistisches, dass ich auch nach dem Programm in der Lage bin eine ausgewogene Ernährung bei zu behalten. Das einzige was mich stört, ist das Eiweißpulver, wobei das auch im Testrezept (gratis als „Kostprobe“) benutzt wird und ich somit damit gerechnet habe. Zudem gibt es meines Erachtens nach genug Rezepte ohne und einige lassen sich abändern.
    Negatives: Viele Infos erhält man erst bei Vertragsabschluss, wobei die dann auch wirklich gut sind. So ist spätestens bei Programmbeginn klar, dass 0,5 kg Gewichtsabnahme pro Woche realistisch und gesund sind. Zudem wird der Zugang zum Programm nach 24 Wochen gelöscht und die Videos können nicht runtergeladen werden. Dafür kann das 12 Monatsprogramm gekauft werden (129 € bzw. 179 €), welches wieder jede Woche neue Videos und jeden Monat neue Rezepte bietet.

    Fazit: Programm ist super zum Diät starten und Leben umkrempeln, da es die Infos und die Motivation liefert. Zur Muskeldefintion und Massephase ist es ungeeignet, da die Kalorien und das Training nicht ausreichen. Die Trainings machen Spaß und sind im Alltag gut umzusetzen. Die Rezepte sind einfach und lassen sich teilweise auch sehr gut vorbereiten für z.B. die Arbeit. Wer mit einigen Kilos zu viel auf den Rippen was tun will, wird hier die richtige Hilfe finden!

  12. An alle Frauen, die gerade entbunden haben und über ihre Kilos zu viel nachdenken, lässt es ,nicht mit diesem Programm. Hier wird gemogelt und geschummelt, was das Zeug der Synthetik her gibt. Was du nirgends erfährst ist, die Arbeiten mit Diätpulver Eiweißprotein um den hohen Eiweißbedarf zu decken. Das weißt du aber erst, wenn du allem zugestimmt hast und dir die angeblich so leckeren Rezepte anschaust. In jedem 2 Rezept ist es drin und glaube mir das ist bestimmt nicht lecker und vor allem nicht gesund. Und wenn du dann entteuscht dein Geld zurück möchtest, wirst du abgewimmelt und bekommst dein Geld nicht zurück. Alles sehr unseriös und nicht zu empfehlen. Dies ist die Warheit ich spreche hier aus der bitteren Erfahrung, die ich selber erlebt hab.

  13. Ich mache das Programm auch (um wieder fit zu werden und die schwangerschaftspfunde loszuwerden) und bin sehr zufrieden. Zu den Proteinpulvern! Ich hatte zwar alles nötige gekauft aber in den ersten drei Wochen habe ich nichts davon benutzt. Weil ich die backrezepte nicht ausprobiert habe oder statt shake nach dem workout was anderes eiweisshaltiges gegessen habe. Da ich vor dem Programm null Sport gemacht habe, habe ich auch mit den Übungen schnell Muskeln „aufgebaut“ und fett ab! Ich und auch andere sehen die Erfolge hauptsächlich am maßband statt auf der Waage! Was a Anfang irritiert aber wenn dann die Hosen weiter werden mehr motiviert als die zahl auf der Waage!

  14. Hallo,
    ich kann Marina nur zustimmen! Habe das Programm auch für 12 Wochen gekauft und bin nun in Woche 7. Ich bin echt begeistert, denn man nimmt nicht nur ab sondern die Form verändert sich einfach sehr. Natürlich werde auch ich nach den 12 Wochen nicht aussehen wie Sophia Thiel! Doch daß es so einfach sein würde ein paar Kilos zu verlieren und sich trotzdem satt zu essen hätte ich nicht gedacht. Das Eiweißpulver habe ich übrigens auch nicht immer benutzt. Habe es die letzten 2 Wochen gar nicht mehr benutzt und trotzdem noch abgenommen. Man bekommt einfach ein Gefühl dafür was man essen und kombinieren kann. Ich würde das Programm auf jeden Fall empfehlen!

  15. Gut zu hören, dass viele offenbar das Programm nicht in der Hoffnung kaufen, so eine Form und Körperfettanteil zu bekommen, wie Sophia und zufrieden sind. Der Ernährungsteil scheint sich doch zumindest interessant anzuhören für Einsteiger, die bisher keine Kenntnisse über Ernährungslehre besitzen.
    Was hier einige als „Diätpulver“ bezeichnen ist übrigens nichts, wovor man Angst haben muss 🙂 Sofern Whey-Proteinpulver gemeint ist, was ich vermute, so handelt es sich einfach um konzentriertes Eiweiß in Form von Molkeprotein, das den Körper als Nahrungsergänzung mit Aminosäuren versorgt. Also nichts gefährliches. Davon nehme ich auch 40-50g täglich zu mir, da es mit einer vegetarischen Ernährung sonst schwer ist, genug Eiweiß für den Muskelaufbau zu bekommen.
    Gerade wenn ein Programm auf Gewichtsverlust abzielt, halte ich eine Eiweißaufnahme von 1,5 bis 2,2 Gramm pro kg Körpergewicht für sehr wichtig. Grund ist folgender:
    Bei einem Kaloriendefizit muss der Körper entscheiden, woher er die Energie nimmt, um Organfunktion und Bewegungsapparat am Laufen zu halten. Wir wollen natürlich, dass er nur das Depotfett dafür benutzt, aber ganz so einfach ist es nicht, weil das Depotfett evolutionsbedingt unsere Notreserven sind, an die der Körper eher ungern ran möchte. Wir wollen ja unseren Notgroschen auch nur im Notfall ausgeben 🙂
    Der Körper wird daher zunächst versuchen, Energie einzusparen. Deshalb darf das Defizit nicht ZU groß sein, weil sonst der Energieverbrauch der Organe verringert wird. Das kann Müdigkeit, Verdauungsprobleme und andere gesundheitliche Probleme nach sich ziehen. Bevor es so weit kommt, wird unser Körper aber bereits bei kleinem Kaloriendefizit versuchen, einzusparen und zwar an Muskeln. Muskeln sind nämlich Luxus für den Körper, da sie im Gegensatz zu Fett stoffwechselaktiv sind und auch im Ruhezustand Energie verbrauchen, also den Grundverbrauch erhöhen. Der Körper wird also unsere Muskeln zur Energiegewinnung heran ziehen, vor allem wenn eine Unterversorgung an Eiweiß auftritt. Dem kann man aber entgegen wirken, indem man seine Muskeln regelmäßig intensiv beansprucht und dem Körper so signalisiert „Moment mal, diese Muskeln brauchen wir noch!“. Daher ist es so wichtig, gerade während des Abnehmens hoch intensives Krafttraining zu betreiben und eine ausreichende Eiweißversorgung sicher zu stellen. Hier hilft das Eiweißpulver! Und dabei ist es egal, ob High-Carb- oder Low-Carb-Ernährung, eine gewisse Eiweißmenge ist immer notwendig, wenn man seine Körperstruktur verbessern will, alleine schon, um die vorhandene Muskelmasse zu erhalten.

    • Super Antwort! 🙂
      Kann ich alles unterstreichen.
      Benutze selbst Whey Pulver aus Erbsenprotein (da ich Veganerin bin). Und bin bis jetzt noch immer am Leben *hihi*.

  16. Hallo, Will auch mit dem Programm starten und endlich meine 5 kg abnehmen, schon seit Monaten versuche ich es vergeblich, ich hoffe es aber mit Sophia zu schaffen!
    Euch will ich für den umfassenden Testbericht danken, er konnte mir in meinem Entscheidungsprozess wirklich weiterhelfen.

    Vielen Dank und an alle anderen weiterhin viel Erfolg!

    • Hallo Lea,

      wir wünschen dir auf jeden Fall viel Erfolg mit dem Programm von Sophia Thiel! Der Grundstein zum erfolgreichen Abnehmen ist damit gelegt.

      Viele Grüße
      Die diaet-test.com Redaktion

  17. Eines vorweg: Ich habe mich für das 12 Monate-Programm angemeldet. Lust darauf hatte ich anfangs auf jeden Fall. Es gibt aber einige Punkte, die mich stören:
    1. Wer sich anmeldet, verliert jedes Recht zur Kündigung, man kauft also die Katze im Sack
    2. Das Willkommensgeschenk, das man sinnvollerweise gleich am Anfang erhalten sollte (Trainingsmatte und Fitnessbänder) kommen auf Nachfrage…NACH Monat 1. (zum Training IN Monat 1 musste ich mir diese Gadgets also selbst kaufen, wer hat sowas schon daheim rumliegen…)
    3. Die Rezepte sind bestimmt sehr kalorienarm und figurfreundlich, ABER sie schmecken kein bisschen. Die Entwickler hätten sich vorher überlegen sollen, wie der Übergang von Fastfood, Zucker und deftigem Essen zu Hungern und so dermaßen geschmacksneutralem Essen gelingen kann
    4. Ja, kündigen möchte ich gerne, geht nur leider nicht mehr. Da ich abe vorher nicht wusste, wie grauenhaft die Rezepte schmecken, nehme ich aus dem Programm eben nur die Fitnessübungen mit.

    Hier nun auch mal ein negatives Feedback, von denen es anscheinend gar keine anderen gibt…..

  18. Hallo,

    ich habe mich nach langem Überlegen und viel gesunder Skepsis auch für das Programm entschieden. Ich bin weder unbedarft, was Ernährung angeht, noch bin ich ein Sportmuffel. Aber ich habe auch nach 5 Jahren die letzten (zugegebenermaßen wenigen) Schwangerschaftspfunde nicht wegbekommen und bei einem Alltag mit einem langen Arbeitstag und Kind einfach keine Zeit mehr gehabt, mich auf die Ernährung zu konzentrieren (obwohl das Wissen da ist). Für mich ist der große Vorteil von Sophia Thiels Programm die Regelmäßigkeit. Ich habe viele Low-Carb-Kochbücher ausprobiert und finde, dass ihre Rezepte im Alltag für die ganze Familie gut umzusetzen sind. Klar, Gemüse und Hähnchen kann man auch ohne Sophias Programm in den Alltag integrieren und für den Rest der Familie einfach Beilagen reichen. Aber das ist eben oft einfacher gesagt als getan. Das Proteinpulver hab ich nie gebraucht. Selbst Eiweißshakes kann man hervorragend ohne herstellen und Sophia geht darauf auch ein. Ich finde, vorwerfen kann man ihr nicht, dass sie sie ins Programm einbaut. Wer keine Proteinpulver mag, der verzichtet eben drauf. Es gibt genügend Rezepte ohne oder man ersetzt sie halt einfach.
    Zum Training: Ich hab viel Erfahrung mit Übungen mit dem eigenen Körpergewicht und bei Sophias Beschreibungen trotzdem noch etwas dazugelernt. Sie erklärt die Übungen gut und geht auf mögliche Fehlerquellen ein. Klar, ihr eigener Körper ist Marketing-Instrument und natürlich soll er dazu beitragen, dass sich jemand im Programm anmeldet. Aber es wirft ja auch niemand Ferrero vor zu behaupten, eine glückliche Paarbeziehung können man allein durch eine Schachtel Pralinen erreichen.
    Das Programm habe ich selbst als solide empfunden. Gut für all jene, die ein bisschen Hilfe und Motivation brauchen, um ihre Ernährung umzustellen und Regelmäßigkeit in ihr Training zu bekommen. Bei mir jedenfalls sind trotz vorhandenem Ernährungswissen und regelmäßigem Sport schon vorher noch Pfunde gepurzelt.

    • Hallo Speedy,

      vielen Dank für deinen ausführlichen Erfahrungsbericht zu Sophia Thiel’s Programm!

      Viele Grüße
      Deine diät-test.com Redaktion

  19. Eigentlich finde ich das Programm gut. Allerdings ist nach dem blöden Ladetag (den ich erst nach 2 Wochen eingelegt habe) der Erfolg in Woche 3 ist dann ausgeblieben und ich war zurück auf Anfang, auch hilft es nicht im Plan zu bleiben. Seitdem habe ich leider ständig Hunger. Was mir am meisten fehlt, ist dass es leider keinerlei Support gibt. Ich bin bewusst nicht auf Facebook und habe keine Chance irgendwie Fragen kompetent beantwortet zu bekommen. Also zahle ich mal wieder einen Preis für ein Programm, stehe aber trotzdem mit meinen Belangen alleine da. Das finde ich sehr schade und ärgerlich. Der Support versteht sich nicht darin inhaltlich zu antworten. Support bezieht sich nur auf Kosten und Leistung zum Produkt, mehr nicht. Traurig.

  20. Ach ja das Willkommensgeschenk habe ich bis heute nicht erhalten. Erst einmal nachfragen, dann ging der Code nicht, dann war es nicht verfügbar. Abstimmungen zum Programm, wenn man bereits regelmäßig im Studio trainiert, kann auch keiner beantworten. Schade das Sophia sich hier instrumentalisieren lässt, ohne Einfluss auf die Entwicklung nehmen zu können. Besser wäre es wenn Sie das Programm selbst vertreiben und mit qualifizierten Leuten auch supporten würde. So bestätigt sich leider das sie scheinbar wirklich nur ein Testimonial ist, dabei könnte sie hier weit mehr sein als Instrument zur Gewinnerzielung. Bei Detelef damals, gab es immerhin einen guten Support….Auch wenn es ein ähnliches Prinzip ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here