Slow-Carb-Diät

1
60893
Slow-Carb-Diät

Mit der Slow Carb Diät soll man bis zu 10 Kilo in 30 Tagen abnehmen können – das verspricht zumindest der amerikanische Autor Timothy Ferriss. Wir klären auf, ob die Diät hält was sie verspricht: Die Slow Carb Diät im Test.

Die Low Carb Diät kennt wahrscheinlich jeder, der sich schon mal mit Diäten beschäftigt hat. Schliesslich zählt die Low-Carb-Methode zu den erfolgreichsten Diäten. Bei Low Carb Diäten wird der Verzehr von Kohlenhydraten reduziert oder sogar vollständig vom Speiseplan gestrichen. Ernährungswissenschaftler haben nun jedoch eine Theorie aufgestellt: Kohlenhydrate sind gar nicht so schlimm. Stattdessen hängt es davon ab, welche Kohlenhydrate man zu sich nimmt. Und genau darauf basiert die Slow-Carb-Diät.

Über den Autor Timothy Ferriss

Die Slow Carb Diät

Die Slow Carb Diät, auch 4 Stunden Körper Diät oder Tim Ferriss Diät genannt, baut auf die sogenannten langsamen Kohlenhydrate. Langsame Kohlenhydrate sind im Grunde genommen nichts anderes als Ballaststoffe, also Nahrungsfasern, die wir nicht verdauen können. Das Geheimnis dieser langsamen Kohlenhydrate: Sie aktivieren unseren Stoffwechsel und fördern dadurch die Fettverbrennung. Außerdem sorgen sie für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl indem sie den Insulinspiegel langsamer ansteigen lassen. Weiterer Vorteil: Lästige Heißhungerattacken werden dadurch vermieden.

Darum sind Slow Carbs so wirkungsvoll:

  • Viele Proteine bei der Slow Carb Diät

    Langsame Kohlenhydrate (Slow Carbs) haben von Natur aus wenige oder gar keine Kalorien und sind fettarm

  • Sie müssen gut gekaut werden, wodurch die Sättigung schon beim Essen beginnt
  • Sie verhalten sich im Körper wie ein Schwamm indem sie Wasser aufnehmen, sich dehnen und dadurch für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl sorgen
  • Die Magen-Entleerung wird verzögert weil Nährstoffe langsamer verdaut werden
  • Slow Carbs lassen den Insulinspiegel deutlich langsamer ansteigen

So funktioniert die Slow Carb Diät

Die Slow Carb Diät nach Timothy (Tim) Ferriss basiert auf fünf einfachen Regeln. Abnehmen mit Genuss oder gar Abnehmen mit Spaß ist mit der knallharten Slow-Carb-Diät eher nicht möglich – das Einzige was zählt ist schnell abnehmen.

Die Diät soll in erster Linie effektiv sein, von Spaß war nicht die Rede.

Die fünf Regeln der Slow-Carb-Diät

Keine schnellen Kohlenhydrate bei Slow Carb Ernährung

  • Regel 1: Keine schlechten Kohlenhydrate

Die „schlechten“, also schnellen Kohlenhydrate müssen gemieden werden. Gemeint sind damit unter anderem Brot, Reis, Nudeln, Kartoffeln, paniertes Fleisch und Fisch.

  • Regel 2: Mahlzeiten müssen sich wiederholen

Mahlzeiten sollen sich wiederholen. Timothy Ferriss ist der Ansicht, dass eine Diät nur erfolgreich sein kann, wenn man immer wieder die gleichen Mahlzeiten zu sich nimmt. Dafür kann man sich aus einer festgelegten Vorauswahl an erlaubten Lebensmitteln seine Mahlzeiten selbst zusammenstellen. Dabei muss darauf geachtet werden, dass jede Mahlzeit Proteine (Eiweiß, Geflügel, Fleisch, Fisch) und Hülsenfrüchte wie Linsen oder Bohnen und Gemüse in Form von beispielsweise Brokkoli, Blumenkohl, Spinat oder Erbsen enthält.

  • Regel 3: Nur Getränke ohne Kalorien

Getrunken werden darf nur Wasser, ungesüßter Tee oder Kaffee. Alle anderen Getränke sind strikt verboten. Es gibt nur eine Ausnahme: Rotwein. Dieser hat laut Ferriss keinen negativen Effekt auf die Fettverbrennung.

  • Regel 4: Kein Obst

Obst ist ebenfalls verboten, da der enthaltene Fruchtzucker laut Meinung von Tim Ferriss schnell zu Fettpölsterchen wird. Tomaten und Avocados sind davon ausgenommen, es darf aber nur eine Portion pro Tag gegessen werden.

  • Regel 5: Ein Genuss-Tag pro Woche

Ein diätfreier Tag pro Woche: An diesem Tag wird die Slow-Carb-Diät ausgesetzt und man darf essen was und wie viel man will. Obst, Nudeln, Pommes und sogar Schokolade, alles ist erlaubt.

Das offizielle Buch zur Slow Carb Diät gibt es günstig bei Amazon:

Vorteile der Slow Carb Diät

Die Slow Carb Diät ähnelt stark einer Low Carb Diät. Nur die Auswahl der erlaubten Lebensmittel ist etwas anders, insbesondere was die Hauptenergiequelle, die Hülsenfrüchte, angeht. Dadurch kann man mit Slow Carb gut und vor allem schnell abnehmen.

Übrigens:
Auch die neue BRIGITTE-Diät setzt auf die langsamen Kohlenhydrate der Slow-Carb-Methode.

Nachteile der Slow Carb Diät

Aufgrund der vielen Verbote bei den Lebensmitteln kann die Slow-Carb-Diät schnell eintönig werden. Außerdem scheidet der Körper dabei viele wichtige Nährstoffe aus. Tim Ferriss empfiehlt daher, zusätzliche Nährstoffe mit Hilfe von Nahrungsergänzungsmitteln einzunehmen damit keine Nährstoffmangelerscheinungen eintreten. Klarer Haken: Diese Nahrungsergänzungsmittel verursachen zusätzliche und bei ausgewogener Ernährung eigentlich unnötige Kosten.

Unser Fazit zur Slow-Carb-Diät

Zwar kann man mit der Slow-Carb-Diät garantiert schnell abnehmen, aber gesund abnehmen sieht anders aus. Die Slow-Carb-Methode ist weder gesund noch ausgewogen, dafür ist der Speiseplan zu einseitig. Da der Fettabbau immer ein langsamer Prozess ist wird man mit Slow-Carb also hauptsächlich Gewicht durch eingelagertes Wasser und Muskelmasse verlieren.

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Alltagstauglich
Langfristige Wirkung
Bewegung & Sport
Preis & Leistung
Abwechslung
Geschmack
Schnell abnehmen
TEILEN

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here