Koch dich krass ! – Das Mach dich krass Kochbuch

2
9218
Koch dich krass - Das Mach dich krass Kochbuch

Koch dich krass ! – das ist nicht nur das Motto sondern auch der Name des neuen Kochbuches zum erfolgreichen online Fitness- und Ernährungsprogramm Mach dich krass von und mit Daniel Aminati. Wir haben das Mach dich Krass Kochbuch getestet und berichten von unseren Erfahrungen damit.

Koch dich krass !

Das Mach dich krass Kochbuch enthält die 100 besten Rezepte zum erfolgreichen Programm „Mach dich krass“ von Daniel Aminati. Die Rezepte verfolgen natürlich das selbe Ziel wie das Mach dich krass Programm: Satt werden, genießen und trotzdem dauerhaft abnehmen. Erreicht werden soll dies mit leckeren Gerichten aus gesunden Zutaten, die schnell und einfach zuzubereiten sind.

Für alle, die „Mach dich krass“ noch nicht kennen stellt sich Daniel Aminati und seinen Werdegang als TV-Moderator und Sportskanone am Anfang des Buches vor. Im Anschluss wird das Konzept von Mach dich krass erläutert und das Programm vorgestellt. Das besteht grundsätzlich aus diesen drei Bausteinen:

  • Training
  • Ernährung
  • Motivation

Koch dich krass widmet sich natürlich der gesunden Ernährung. Klar ist, nur mit gesunder und ausgewogener Ernährung kann man erfolgreich abnehmen. Die Mach dich krass Rezepte setzen auf Slow-Carb Ernährung, also langsame Kohlenhydrate.

Ausführliche Informationen zu „Mach dich krass“ findet ihr in unserem Artikel Mach dich krass by Daniel Aminati.

Mach dich krass Rezepte

mach dich krass rezepte
Mach dich krass Rezept: Mediterrane Hackbällchen

Nach der Einführung und Vorstellung des Programmes geht es ans Eingemachte, also natürlich die Mach dich krass Rezepte. Das Kochbuch enthält die 100 besten und beliebtesten Rezepte zu dem erfolgreichen online Fitness- und Ernährungsprogramm. Diese setzen vor allem auf hochwertige Eiweiße, gute Fette und vollwertige Kohlenhydrate, die in vielen Gemüsesorten und Hülsenfrüchten enthalten sind. Sogenannte „leere Kalorien“ wie man sie in Brot, Reis, Nudeln, Süßigkeiten und Softdrinks findet werden komplett vermieden. Es gibt aber eine Ausnahme, und zwar den sogenannten Cheat Day: An einem Tag in der Woche darf man essen was man will.

Die Aufmachung der Mach dich krass Rezepte ist einfach, übersichtlich und strukturiert. Die Rezepte sind in folgende Kategorien eingeteilt:

  • Frühstück
  • Fleisch
  • Fisch
  • Vegan
  • Gemüse & Salat
  • Suppen
  • Snacks/Süßes

Zusätzlich gibt es noch ein Kapitel „Frühstück to go“ und „After-Workout-Shakes“. Auf einer Doppelseite finden sich je nach Umfang ein bis zwei Rezepte. Die Rezepte zeichnen sich durch die Verwendung von wenigen aber dafür hochwertigen Zutaten aus. Dadurch sind die Rezepte relativ unkompliziert zu kochen. Ein wenig vermisst haben wir die Angabe von Garzeiten und wie viel Zeit insgesamt für ein Rezept benötigt wird. Das wäre beispielsweise von Vorteil, wenn es mal schnell gehen muss und man gezielt ein Rezept mit kurzer Zubereitungszeit sucht. Es werden also minimale Kocherfahrungen vorausgesetzt. Wenn man aber nicht gerade zwei linke Hände am Herd hat sollte das trotzdem kein Problem darstellen.

Richtig gut finden wir die gelungene Abwechslung bei den Rezepten, es ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. Sei es für das Frühstück, das Mittagessen, Snacks für Zwischendurch oder das Abendessen. Ein tolles Beispiel: Für Liebhaber von Nutella, die auf ihre süße Versuchung nicht verzichten wollen, gibt es im Frühstückskapitel eine gesunde und kalorienarme Alternative zu Nutella, die aus Haselnüssen, Kokosfett und Stevia zubereitet wird. Passend dazu gibt es auch ein Brot-Rezept. Klasse!

Die Rezepte für Snacks oder Süßigkeiten sind sowohl party-tauglich als auch für einen gemütlichen Fernsehabend geeignet. Passend zur kalten Jahreszeit gibt es sogar ein Rezept für gebrannte Mandeln. Lecker! Bei allen Süßigkeiten wird statt auf normalen Zucker, der praktisch nur leere Kalorien enthält, auf die gesunde und kalorienarme Zuckeralternative Stevia gesetzt.

Stevia kurz erklärt:
Der Süßstoff wird in einem aufwändigen, mehrstufigen Verfahren aus den Blättern der Stevia-Pflanze hergestellt. Sie enthält weder Kalorien noch Zucker, reguliert den Blutzuckerspiegel, schützt die Zähne vor Kariesbefall und ist im Gespräch, den Blutdruck zu senken.

Gut wäre bei den Stevia-Rezepten jedoch gewesen, kurz zu erwähnen in welcher Form Stevia verwendet werden soll, denn es gibt verschiedene Stevia-Varianten und viele verschiedene Süßstoffe, die aus den Blättern der Stevia-Pflanze hergestellt werden. Wir empfehlen die natürliche Variante, also entweder die getrocknete oder pulverisierte Pflanze oder einen natürlichen Stevia-Extrakt aus dem ganzen Blatt der Pflanze wie zum Beispiel diesen:

Neben Stevia werden bei einigen Rezepten noch weitere unkonventionelle aber gesunde Zutaten wie fettreduzierte Kokosmilch, Eiweißpulver oder Konjaknudeln verwendet. Diese findet man wahrscheinlich nicht in jedem Supermarkt. Fettreduzierte Kokosmilch haben wir bei Rewe gefunden, Eiweißpulver zum Kochen und Konjaknudeln aber wiederum nur bei Amazon:

Vielleicht wird man aber auch in einem gut sortierten Reformhaus fündig.

Was sind Konjaknudeln?
Anders als herkömmliche Nudeln werden sie nicht aus Weizen oder Dinkel hergestellt, sondern aus dem Mehl einer Pflanzenknolle, der sogenannten Konjakwurzel. Konjaknudeln sind extrem kohlenhydrat- und kalorienarm und daher perfekt zum Abnehmen geeignet.

Negativ ist uns aufgefallen, dass die Bilder teilweise nicht zu den Rezepten passen. So finden sich auf den Bildern mitunter Zutaten, die im Rezept gar nicht enthalten sind. Das Bild sollte natürlich das widerspiegeln, was auch in der Zutatenliste angegeben ist.

Koch dich krass: Preis und Bezugsquelle

Das Daniel Aminati Kochbuch ist bisher ausschließlich bei Amazon zum Preis von 19,99 € erhältlich. Bestellen könnt ihr das Kochbuch über diesen Link:

Die Bewertung von 4 von 5 Sternen spricht für sich: Die Käufer sind sehr zufrieden mit dem Kochbuch – und wir auch 🙂

Mach dich krass Gutschein

Training, Ernährung und Motivation für deinen Beachbody auf machdichkrass.de

Jetzt kommt noch ein genialer Geheimtipp: Zusammen mit dem Kochbuch haben wir einen 20,00 € Mach dich krass Gutschein erhalten! Wer also ohnehin bei Mach dich krass mitmachen will sollte sich auf jeden Fall vorher das Kochbuch kaufen, denn durch den Gutschein, den man bei der Bestellung von Mach dich krass einlösen kann, bekommt man das Daniel Aminati Kochbuch also praktisch gratis dazu. Also erst Koch dich krass! bei Amazon kaufen und danach bei Mach dich krass anmelden und dann fit werden für den Sommer!

Unser Fazit zu Koch dich krass !

Insgesamt ist das Mach dich krass Kochbuch auf jeden Fall nicht schlecht – insbesondere wenn man an dem online Fitness- und Ernährungsprogramm teilnehmen will. Das Kochbuch ist eine gute Ergänzung zu dem erfolgreichen Programm von Daniel Aminati und bringt Abwechslung auf den Speiseplan. Die Gerichte sind zwar nicht spektakulär aber ausgewogen, bestehen nur aus gesunden Zutaten und sind vor allem lecker.

Ein bisschen Kritik gibt es aber auch: Gerade Kochanfänger werden mit einigen Zutaten erst mal gar nichts anfangen können und wissen dann auch nicht, wo man diese kaufen kann. Zu diesen ausgefallenen Zutaten wären also Erklärungen wünschenswert gewesen.

Dass teilweise Rezeptbilder mit Zutaten abgebildet werden, die im Rezept gar nicht vorkommen, ist unverständlich und irritierend. Das hätte man besser machen können.

Als inspirierendes Kochbuch für eine dauerhaft gesunde und ausgewogene Ernährung schaffte das Koch dich krass Kochbuch bei uns leider nicht so richtig, den Funken überspringen zu lassen um die Lust am Kochen zu wecken und aufrecht zu erhalten.

TEILEN

2 KOMMENTARE

  1. „mach dich krass…“
    was soll das bedeuten.(Fragezeichen!)
    Mit solchen sinnentleerten Sprüchen; jenseits der deutschen Sprache wird geworben!
    Leute,lernt erstmal die deutsche Sprache.

    • Hallo Irene,

      über den Slogan kann man durchaus streiten. Mit „mach dich krass!“ ist gemeint, dass man überflüssige Pfunde los wird und Muskelaufbau betreibt um danach „krass“ gut auszusehen. Also sinngemäss etwa das gleiche wie bei „I make you sexy“.

      Viele Grüße
      Die diaet-test.com Redaktion

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here