Kürbisrezepte – Schlank mit Vielfalt

0
1670
Leckere Kürbissuppe

Kürbisrezepte sind gerade zu dieser Jahreszeit sehr gefragt. Von einfach und schnell bis hin zu aufregend exotisch findet man je nach Sorte und Kochkunst alle Variationen von Kürbisgerichten. Warum gerade Kürbisrezepte zu einer gesunden Ernährung verhelfen, die auch noch schlank macht, erklärt unser Artikel „Abnehmen mit Kürbis – Darum ist Kürbis so gesund„.

Kürbisrezepte – E wie einfach

Sehr beliebt und auch am ehesten bekannt ist der Hokkaido-Kürbis. Rund und orange findet man ihn mittlerweile spätestens zur Kürbiszeit in jedem Discounterregal. Auch in Bioqualität ist er zur Zeit für kleines Geld zu bekommen. Wer viel auf dem Land unterwegs ist, kann mit Glück auch am Straßenrand Verkaufsstände mit vielen verschiedenen Kürbissorten entdecken.

Das Gute am Hokkaido: man kann die Schale mitessen. Wer schon einmal einen Kürbis schälen musste, kennt das Problem. Es ist schweißtreibend und je nach Geschick nicht ganz ungefährlich für die Finger. Beim Hokkaido muss man lediglich das Kerngehäuse vor der Zubereitung entfernen und verwerten.

geröstete Kürbiskerne

Kürbiskerne sind geröstet zum Knabbern, als Zutat für Salat oder Müsli oder zum Brot backen hervorragend geeignet. Sie sind reich an ungesättigten Omega-3-Fettsäuren, Eisen, Zink Phosphor und Vitamin A.

Zubereitung:
Die frisch entfernten Kürbiskerne werden über Nacht in Salzwasser eingelegt, um das restliche Fruchtfleisch zu entfernen und Geschmack anzunehmen. Nach dem Abgießen in einem Sieb einige Stunden trocknen lassen. Die Kerne auf einem Backblech ausbreiten, mit etwas Olivenöl besprühen und 20-30 Minuten bei 200°C rösten. Dabei ein- bis zweimal wenden. Die Kerne können mit und ohne Schale gegessen werden.

Variationen:
Süß wird es in einer Pfanne mit Butter und Zimt. Wer es würzig mag, kann das Olivenöl mit Gewürzen nach Wahl verfeinern.

Kürbiscremesuppe

Zutaten für 4 Personen:Hokkaido - Kürbisrezepte
1 EL Olivenöl
3 rote Zwiebeln
2 Möhren
1 Hokkaido-Kürbis (ca. 1kg)
1l Gemüsebrühe
2 Kartoffeln
200g Crème fraîche
4 TL Kürbiskernöl
Salz, Pfeffer, Tobasco

Zubereitung:
Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und die gewürfelten Zwiebeln darin anschwitzen. Geschälte, in Scheiben geschnittene Möhren hinzugeben und schmoren.Den Kürbis entkernen, in Würfel schneiden und ebenfalls in dem Topf leicht anschmoren.

Mit heißer Brühe angießen und geschälte, gewürfelte Kartoffeln hinzugeben. Alles zusammen ca. 1 Stunde kochen lassen, anschließend pürieren und mit Salz, Pfeffer und Tobasco abschmecken.

Auf einem Suppenteller wird die Suppe mit einem Klecks Crème fraîche und einem Teelöffel Kürbiskernöl verfeinert.

Variationen:
Kalorienarm kann man statt Crème fraîche auch geriebenen Käse und Kürbiskerne als Topping verwenden. Eine besondere Schärfe kann statt Tobasco auch Ingwer zaubern. Ein Stück Ingwer wird im Topf mitgekocht und entfaltet so sein Aroma.

Gebackener Kürbis

Kürbisrezepte sind manchmal auch besonders einfach und das Ergebnis schmeckt fantastisch. Bei diesem Rezept kommt der natürliche, leicht süßliche Geschmack des Hokkaido-Kürbis besonders gut zur Geltung.

Zubereitung:
Den Hokkaido-Kürbis einfach in mittelgroße Stücke zerteilen, auf einem Backblech oder in einer Auflaufform verteilen, mit Olivenöl beträufeln, mit Meersalz und Steakpfeffer würzen und bei 180°C ca. 30 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen backen.

Variationen:
Als Erweiterung bieten sich Kartoffeln an. Diese werden genauso wie der Kürbis zubereitet und sind eine gute Beilage. Der Kürbis kann auch mit scharfen Gewürzen oder besonders aromatisierten Ölen geschmacklich verändert werden.

Kürbisrezepte – unendliche Vielfalt

Der Kürbis ist zu einem modernen Lebensmittel geworden, welches in unzähligen Varianten zubereitet werden kann. Ca. 800 Kürbissorten bringen auch in unsere Küchen eine schier unendliche Vielfalt. Die Anzahl der Kürbisrezepte ist entsprechend groß. Unsere Rezepte sind vor allem gesund, schnell und einfach in der Zubereitung und der Hokkaido-Kürbis ist leicht zu bekommen.

Wer auf den Kürbis gekommen ist, sollte aber auf jeden Fall auch andere Sorten ausprobieren. Viele gute Kochbücher mit Kürbisrezepten sind zum Beispiel bei Amazon zu bekommen.

 

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here