Abnehmen ohne Diät – 10 AbnehmTipps

4
10755
Körperfett bestimmen

Endlich abnehmen und wieder in Form kommen, das wünschen sich wohl viele, wahrscheinlich auch Du. Der Start ins neue Jahr bietet sich schließlich zum Durchstarten an. Doch Diäten sind vielen ein rotes Tuch und kommen daher nicht in Frage. Das ist auch nicht weiter schlimm, man kann durchaus auch ohne Diät gesund abnehmen: Lecker essen und gleichzeitig auf die schlanke Linie achten müssen keine Gegensätze sein.

Ernährungsexperten sind ohnehin der Meinung, dass schon eine Steigerung der täglichen Aktivität genüge. Hinzukommen müsse natürlich auch eine Ernährungsumstellung, radikale Änderungen sind dazu aber selten erforderlich. Das klingt simpel, doch auf den ersten Blick kann sich darunter kaum einer etwas Konkretes vorstellen.

Wie sollen diese Grundregeln konkret umgesetzt werden? Wie kann man abnehmen ohne Diät? Als Anhaltspunkt hilft schon die Beachtung folgender 10 AbnehmTipps weiter!

AbnehmTipp #1: Weniger Alkohol trinken!

Zwar darfst Du ruhig auch mal mit einem Gläschen Wein anstoßen, übertreiben sollte man es jedoch nicht. Denn was viele nicht wissen: Alkohol wirkt appetitanregend, daher wird auch vor vielen Essen ein Aperitif angeboten, so Dr. Gisela Olias vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung in Potsdam. Zusätzlich hat der Alkohol selbst jede Menge Kalorien: 250 ml Wein belaufen sich auf etwa 165 Kilokalorien, ein halber Liter Bier hat ca. 215. Es gilt generell die Empfehlung, Alkohol nur in möglichst geringem Maße zu konsumieren.

Wer gesund ohne Diät abnehmen möchte, sollte diesen Tipp besonders beherzigen.

AbnehmTipp #2: Stattdessen viel nichtalkoholisch trinken

Viel trinken ist während einer Diät das A und O. Aber Vorsicht: Auch hier gibt es einige versteckte Kalorien, z.B. in Softdrinks und Fruchtsäften. Sogar ein kleines Glas Saft hat immerhin rund 50 Kilokalorien. Eine normal gesüßte Limonade enthält 100 Gramm Zucker pro Liter Limonade oder Cola.

Fruchtsaft abnehmenAh, OK, dann besser Fruchtsaft trinken” wirst Du jetzt vermutlich denken. Ein Fruchtsaft ist gesünder, denn er enthält Vitamine. Vom Zuckergehalt her ist ein Fruchtsaft aber mindestens genauso schlecht für Deinen Weg zur Wunschfigur. Fruchtsäfte enthalten ebenfalls meist rund 100 Gramm Zucker pro Liter, teils bis über 150 Gramm Zucker (Kirschsaft, Beerensaft). Dabei ist der Fruchtzucker nicht gesünder als der normale Zucker aus Zuckerrüben und Fruchtzucker enthält auch nicht weniger Kalorien. Also: Trinke ruhig ein oder zwei Gläser Fruchtsaft am Tag – aber nutze Fruchtsäfte nicht zum Durst löschen.

Auf der sicheren Seite bist Du z.B. mit Mineralwasser. Besonders ein Glas vor der nächsten Mahlzeit hilft, sich zu zügeln. Es füllt den Magen und beschleunigt das Eintreten des Sättigungsgefühls. Allerdings hilft das nicht jedem und auch nur bis zu einem gewissen Grad: Wer sehr viel trinkt, aber dafür nichts isst, wird trotzdem Hunger haben.

AbnehmTipp #3: Auto stehen lassen

Oder auf Bus und Bahn verzichten. Wenn möglich, solltest Du kurze Strecken zu Fuß oder auch mit dem Rad zurücklegen, sei es der Arbeitsweg oder einige Besorgungen im Supermarkt. Auch Treppen sollten Rolltreppen und Fahrstühlen vorgezogen werden. Selbst minimale Bewegungen steigern den Kalorienumsatz und helfen so beim Abnehmen.

AbnehmTipp #4: Faule Fernsehabende auf der Couch?

Auch das muss natürlich mal sein, vor allem nach einem anstrengenden Tag. Wie wäre es jedoch, sich das erst nach einem 10-minütigen Spaziergang um den Block zu gönnen? Pro Woche kommst Du durch dieses kleine Ritual auf über eine Stunde Extra-Bewegung und somit auf zusätzlich verbrannte Kalorien. Außerdem ist frische Luft gesund und hilft beim Abschalten.

AbnehmTipp #5: Sei in der Freizeit aktiv!

Statt Kaffeekränzchen oder Kneipenabend kannst Du mit Deinen Freunden etwas Besonderes unternehmen. Das gilt für regelmäßigen Sport in der Gruppe, zum Beispiel Schwimmen, Joggen oder Fußball, aber auch für besondere Events. Hier bieten sich vor allem im Winter Schlittenfahren oder auch Eislaufen an.

AbnehmTipp #6: Teller müssen nicht leer gegessen werden!

Von klein auf bekommen wir beigebracht, dass der Teller leer gegessen werden soll. Stattdessen solltest Du jedoch auf Dein Körpergefühl hören und nur essen, bis Du satt bist. Um nichts verkommen zu lassen am besten erstmal eine kleine Portion auftun und dann noch einmal nachnehmen, sofern der Magen noch knurrt.

Vor allem Eltern sollten sich zudem abgewöhnen, nicht die Reste ihrer Kinder mitzuessen sondern auch ihnen von vornherein weniger aufzutun. Reste kannst Du am nächsten Tag erwärmen oder direkt einfrieren. Selbst im Restaurant kannst Du Dir nicht Geschafftes einpacken und mitgeben lassen.

AbnehmTipp #7: Dosiere Deine Portionen bewusster!

10 AbnehmTippsSchokoriegel, hier ein Keks oder da ein Stück Käse: Oftmals nehmen wir durch unbedachte Snacks mehr Kalorien zu uns, als uns bewusst ist. Fünf Portionen, dafür aber kleinerer Menge, darfst Du täglich essen. Am besten, Du legst Dir dafür einen Ernährungsplan zurecht.

Weitere Tricks: Stelle das Gekochte nicht auf den Tisch, sondern befülle die Teller in der Küche. Das verleitet weniger dazu, immer wieder nachzunehmen. Auf kleineren Tellern wirkt eine Portion auch gleich viel größer als dieselbe Menge auf großen Pizzatellern.

Knabbereien, auf die Du nicht verzichten willst, kannst Du geschickt ersetzen: Apfelschnitze statt Chips oder Sandkuchen statt Sahnetorte erfüllen auch ihren Zweck, sind kalorienarm und enthalten wichtige Vitamine.

AbnehmTipp #8: Ernährungstagebuch führen

Notiere vor und auch während der Diät, was Du täglich zu Dir nimmst. Sei dabei ehrlich und schreibe auch vermeintliche Kleinigkeiten auf. Nur so kannst Du Deine Kalorienbilanz am Ende jeder Woche exakt überblicken und erkennen, wo Verbesserungsbedarf besteht.

AbnehmTipp #9: Verbiete Dir nicht alles!

Entscheidend ist, in welcher Menge Du “Kalorienbomben” zu Dir nimmst. Am besten, Du belohnst Dich z.B. mit Deiner Lieblingspraline für einen beruflichen Erfolg oder auch die erste abgenommene Kleidergröße! – diese kontrollierten Sünden schaden der Diät nicht.

AbnehmTipp #10: Behalte Dein Gewicht im Blick!

Dazu kannst Du Dich wiegen oder auch den Sitz Deiner Kleidung begutachten. So fallen Dir Veränderungen schnell auf: Entweder Du hast bereits Gewicht verloren, oder Du erkennst, dass es nicht so klappt, wie Du es Dir wünschst. Dann hast Du schließlich die Chance, etwas zu verbessern.

Wiege Dich aber nicht täglich, denn das baut unnötig Druck auf. In wenigen Stunden kann sich das Gewicht ohnehin nicht merklich verändern. Veränderungen auf der Waage im Vergleich zum Vortrag bedeuten höchstens, das Du mehr Magen- bzw. Darminhalt hast. Nicht jedoch, dass Du tatsächlich Fett angesetzt hast.

Wir sind uns sicher: Wenn Du diese 10 AbnehmTipps einhältst, kannst Du auch ohne eine Diät erfolgreich abnehmen!

Hast Du weitere AbnehmTipps, um unnötige Kalorien zu vermeiden oder wie man auf einfache Weise seine Fettverbrennung ankurbeln kann? Schreibe hier Deinen besten AbnehmTipp als Kommentar!

4 KOMMENTARE

  1. Phantastische Abnehmtipps, genau das wonach ich gesucht habe! Wenn man das noch mit einer gemässigten Dinner Cancelling Diät durchzieht, dann müssen die Pfunde ja purzeln 🙂

  2. Genau das wonach ich gesucht habe! Die einzige Sache ist das Ernährungstagebuch. Soll ich wirklich mit so einer Kladde rumlaufen? Gibt es sowas nicht als App fürs iphone oder so? Freue mich über Tipps von euch!!!

  3. Hallo Ronny,

    einfach in den entsprechenden App-Shops mal nach Diät oder Abnehmen suchen. Eine konkrete Empfehlung können wir leider nicht geben. Wir arbeiten gerade mit Hochdruck an einer eigenen App, welche allerdings vorerst nur für Android erscheinen wird.

    Vielen Dank für das positive Feedback und happy hunting in der großen und weiten App-Welt,
    Das AT-Team

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.