Schnell abnehmen

Schnell abnehmenUnter „schnell abnehmen“ versteht zunächst jeder etwas anderes. Für die einen ist es schnell, in einer Woche ganze 7 Kilogramm zu verlieren. Das verspricht zum Beispiel die Blitz Diät. Andere hingegen sind schon mehr als zufrieden, diese beachtliche Menge innerhalb einiger Monate dauerhaft abnehmen zu können.

Und dann stellt sich auch noch die Frage, ob schnell viel Gewicht abgenommen werden soll, oder ob nur noch der letzte Schliff zur Traumfigur fehlt. Denn je mehr Gewicht man möglichst schnell abnehmen will, desto eher sollte man sich auch auf einen längeren Zeitraum einstellen. Für gewöhnlich soll die Gewichtsabnahme doch von langer Dauer sein, und nicht nach kurzer Zeit wieder in Gewichtszunahme umschlagen.

 

Schnell abnehmen mit der Null Diät

Am wohl bekanntesten zum schnellen Abnehmen ist die Null Diät. Während dieser Diät wird keine feste Nahrung aufgenommen. Um den Hunger ein wenig eindämmen zu können und den Kreislauf zu stabilisieren, sind hier lediglich viel Wasser, Tees und Gemüsebrühen erlaubt. Der Erfolg scheint sich dadurch schnell einzustellen: Die Waage zeigt weniger Körpergewicht an.

Trotzdem gilt diese Form der Crash Diät weder als gesund noch als effektiv. Grund: Es wird kaum Fett abgebaut – und das ist es schließlich, was wir loswerden wollen. Stattdessen klammert sich der Körper an seine Reserven, baut gleichzeitig wertvolle Muskelmasse ab und verliert jede Menge Wasser. Deshalb enthält jede vernünftige Diät viel Protein (Aminosäuren) und Fatburner im jeweiligen Ernährungsplan.

abnehmenUnd damit nicht genug: Eine Null Diät kann natürlich nicht ein Leben lang beibehalten werden. Mittlerweile hat sich der Stoffwechsel jedoch dem Nahrungsmangel angepasst und arbeitet langsamer. Das Ergebnis ist der sogenannte Jojo-Effekt. Wir nehmen schnell noch mehr zu, sobald wir wieder normal essen.

Einzige Ausnahme bilden sehr kurzzeitige Crash-Diäten: Bei der One Day Diät wird nur einen Tag die Woche nichts gegessen. Ein Abnehmen ohne JoJo-Effekt ist dabei möglich, denn dieser eine Tag reicht für gewöhnlich nicht aus, um den Stoffwechsel nachhaltig zu schädigen. Ähnlich sieht es bei der Schalttage Diät aus. Durch sie werden Tage, an denen gesündigt wurde, z.B. bei Feiern, ausgleichen. Dementsprechend kann man jedoch auch nicht sonderlich schnell abnehmen.

 

Schnell abnehmen ohne Hungern?

Ein Weiterer Irrglaube, der insbesondere in puncto schnell abnehmen kursiert, ist das Hungern. Schnell abnehmen ohne Diät geht nicht – wer schnell abnehmen will, muss hungern. Oder? Ist das wirklich so? – nicht unbedingt. Unser Hungergefühl hängt zu großen Teilen mit der Füllung unseres Magens ab. Wer nun unentwegt Wasser trinkt, wird aber dennoch nicht satt. Es gibt jedoch auch Lebensmittel, die sättigen, aber gleichzeitig eine geringe Energiedichte haben. D.h., sie haben bei gleichem Mengenvolumen weniger Kalorien als bekannte Dickmacher wie z.B. Schokolade. Das macht sich zum Beispiel die Volumetrics Diät zu nutzen.

 

Schnell Abnehmen heisst Fettverbrennung ankurbeln

Fakt ist: Wer ein Kilogramm Fett verlieren möchte, muss rund 7.000 Kilokalorien einsparen. Das heißt, der Körper muss 7.000 Kilokalorien mehr verbrennen, als ihm zugeführt werden. Entweder dadurch, dass weniger gegessen wird, oder dadurch, dass die Energieverbrennung durch Sport und Bewegung gesteigert wird. Um das gefürchtetete Abnehmen ohne JoJo-Effekt zu vermeiden, wird jedoch empfohlen, nur rund 500 Kilokalorien täglich einzusparen. Auf den Monat hochgerechnet entspricht das etwa 2 Kilogramm. Das klingt zunächst auch nicht nach schnell abnehmen. Man sollte allerdings bedenken, dass es sich hierbei um reines Fett handelt.

 

Schnell abnehmen ohne Sport

Schnell abnehmen ohne SportSehr viele Menschen wollen schnell abnehmen ohne Sport. Ein sehr gutes, dauerhaftes und schnelles Abnehmen ist aber immer nur in der Kombination mehrerer Faktoren möglich:

  1. Die Energiebilanz muss negativ sein, d.h. es müssen mehr Kalorien verbraucht als gegessen werden
  2. Die Fettverbrennung muss optimal eingestellt sein und der Körper muss genügend Aminosäuren in der Nahrung haben

Deshalb sind zwei weitere wichtige Punkte zum schnellen Abnehmen die Bewegung im Alltag und bestenfalls auch Sport. Das hat wiederum auch zwei Gründe: Wer sich viel bewegt, benötigt zum einen auch mehr Energie und steigert so seinen Gesamtumsatz an Kalorien. Wer sich zum anderen so viel bewegt, dass Muskeln aufgebaut werden, steigert zusätzlich sogar seinen Grundbedarf an Energie.

Der Grundbedarf ist die Menge an Kalorien, die der Körper auch im absoluten Ruhezustand zum Leben braucht und verbrennt. Wer viele Muskeln hat, verbrennt also den ganzen Tag über mehr Kalorien als untrainierte Menschen. Diese Muskelmasse wiegt jedoch mehr als Fett, hat aber gleichzeitig ein geringeres Volumen.

Gleiches Gewicht, Top Figur

Es ist also theoretisch möglich, dass Du auf der Waage kaum einen Unterschied feststellst, die Kleidung jedoch plötzlich lockerer sitzt, die alten Hosen wieder zuknöpfbar sind und Dein Körper einfach straffer aussieht und sich auch so anfühlt. Dann hast Du es geschafft, Deinem Ziel eines gesunden und fitten Körpers einige Schritte näher zu sein. An diesem Punkt angelangt ergibt sich alles weitere meist fast wie von selbst, sofern die neuen Gewohnheiten beibehalten werden.