Reverse Diät – The Reverse Dieting

0
1631
Reverse Diät

Die Reverse Diät ist schon lange bei Bodybuildern im Trend. Mit dieser umgedrehten Diät soll das Abnehmen ganz einfach sein und ohne Hungern funktioniert. Der Ernährungsplan wird sozusagen auf den Kopf gestellt und sorgt so für ein gesundes Abnehmen ohne Jojo-Effekt. Wir haben diese Diät entdeckt und getestet.

Reverse Diät – das Prinzip

Die Amerikanerin Tricia Cunningham hat nach einer Gewichtsabnahme von 78 kg in nur 9 Monaten zusammen mit der Ernährungswissenschaftlerin Heidi Skolnik das Buch „The Reverse Diet“ geschrieben. In diesem Buch wird die Reverse Diät und der unglaubliche Erfolg mit dieser Methode beschrieben.

Umgedreht wird bei dieser Diät der Ernährungsplan. Das Frühstück wird zum Abendessen und morgens gibt es deftige, große Portionen. „Frühstücken wie ein Kaiser, mittagessen wie ein König und abendessen wie ein Bettler“, diese alte Weisheit kommt hier in einem neuen Kleid daher. Denn zur dritten Mahlzeit des Tages am Abend gibt es nur noch eine kleine Portion.

Frühstück

Morgens Fisch als Proteinquelle
Fisch zum Frühstück

Morgens sind proteinreiche Mahlzeiten angesagt, die man sonst eher als Abendessen kennt. Im Buch zur Reverse Diät werden zum Beispiel Fischgerichte mit frischem Gemüse empfohlen. Auch Hähnchenbrustfilets zählen zu den gesunden, fettarmen Proteinquellen. Durch das Gemüse können die Portionen groß sein. Man ist lange satt und hat genügend Energie für einen langen Arbeitsvormittag.

Mittagessen

Sollte der Magen mittags knurren, kann dem Hunger mit einem leichten Mittagessen entgegengewirkt werden. Viel frisches Gemüse sollte auch bei dieser Mahlzeit ein fester Bestandteil sein. Sowohl ein kalte Mahlzeit wie Salat oder auch ein warmes Mittagessen sind hier im Bereich des Möglichen.

Abendessen

Abnehmen mit Müsli
Müsli zum Abendessen

Das Abendessen sollte nach Möglichkeit nur aus einer kleinen Portion bestehen. Da aber die vorangegangenen Mahlzeiten des Tages gut gesättigt haben sollten, wird der Hunger nicht allzugroß sein. Hier kann man sich gerne von bisherigen Frühstücksideen inspirieren lassen. Vollkornbrötchen mit Aufstrich und einer Tasse Tee, warmer Haferbrei mit frischen Früchten oder auch Müsli aus Haferflocken, Nüssen und Obst bieten hier gute Alternativen. Der Magen hat Dank der kleinen Portion und der leichten Kohlenhydrate nicht zu viel zu tun und der Schlaf ist erholsamer.

Während die Reverse Diät befolgt wird, sollten nur wenige bis keine industriell verarbeiteten Lebensmittel auf dem Speiseplan stehen. Frisches Obst und Gemüse gibt es zwar nicht zu jeder Jahreszeit in Hülle und Fülle, hier sind aber Tiefkühlprodukte eine gesunde Alternative. Fisch, Hähnchen, kaltgepresstes Olivenöl, Knoblauch, frische Kräuter sowie Gewürze, Haferflocken, Vollkorn, fettarme Milch heißes Zitronen- und viel stilles Wasser gehören zu den erwünschten Lebensmitteln. Hier nimmt man auch keine ungesunden Zusatz- und Aromastoffe zu sich.

Die Reverse Diät funktioniert nicht nur als kurze Diät nach der Weihnachtszeit, sondern kann Dank des schonenden Konzepts auch als dauerhafte Ernährungsumstellung angewendet werden.

Die Reverse Diät – unser Fazit

Zu Beginn ist es sehr gewöhnungsbedürftig, sich bereits zum Frühstück eine warme Mahlzeit zuzubereiten, die man bisher eher abends nach einem langen Arbeitstag zu sich genommen hat. Man muss sich die Zeit zum Kochen nehmen. Gerade für Morgenmuffel ist dies das schwerste an der Reverse Diät. Die Tatsache, dass man bereits morgens eine protein- und umfangreiche Mahlzeit zu sich nehmen muss, ist auch nicht für jeden einfach. Manche bekommen morgens gerade mal einen schwarzen Kaffee runter.

Doch genau hier liegt das Geheimnis der Reverse Diät. Hat man den inneren Schweinehund überwunden und kann sich morgens mit Fisch und Gemüse reichlich satt essen, kann man sich den Tag über besser konzentrieren, kommt mittags mit einer leichten Mahlzeit aus und hat abends noch die Möglichkeit, das Verlangen nach Kohlenhydraten zu stillen. Dank der Frühstücksvarianten sogar ohne schlechtes Gewissen oder Magenschmerzen.

Man trickst sich selbst und das lange antrainierte Hungergefühl nach ungesundem Essen am späten Abend aus, indem man den Körper bereits mit dem Frühstück satt macht und den Insulinspiegel durch das Einsparen von Kohlenhydraten am Morgen auf einem guten Level hält. So wird kaum neues Verlangen nach Kohlenhydraten geweckt und auch das Naschen zwischendurch bleibt auf der Strecke. Insgesamt nimmt man also durch dieses Umkehren der Mahlzeiten gesündere Lebensmittel und weniger Kalorien zu sich.

Schwieriger als gedacht ist tatsächlich das Einhalten der gekochten Mahlzeit am Morgen.  Schnell werden Ausnahmen gemacht, weil man doch wieder länger geschlafen hat und die Zeit fehlt. Der Weg zur Stulle auf der Hand ist somit schnell wieder eingeschlagen.

Das Konzept sollte in jedem Fall mindestens 2 Wochen erprobt werden, bevor man sich entscheidet, ob die Reverse Diät als langfristige Ernährungsumstellung geeignet ist. Wer Dank fehlender Disziplin nicht mit der Reverse Diät zurecht kommt, kann sich zum Beispiel bei 10 Weeks Body Change neben einem gesunden Ernährungsplan zusätzlich auch einen Trainingsplan erstellen lassen.

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Schnell abnehmen
Alltagstauglich
Langfristige Wirkung
Gesund & Ausgewogen
Sport & Bewegung
TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here