OMG Diät

0
5710
OMG-Diät

Die OMG Diät ist einer der Diät Trends aus den USA. Die OMG-Diät: „Oh My God!“ In sechs Wochen schlank ist der deutsche Titel des Diät-Bestellers aus 2012 von dem Schauspieler und Personal Trainer Venice A. Fulton, bekannt aus dem Harry Potter Zweiteiler „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“. Insbesondere in den USA und in Großbritannien war das Diätbuch sehr erfolgreich, dort unter dem Titel „Six Weeks to OMG: Get skinnier than all your friends“.

Das Low Carb Prinzip

Der Autor Venice A. Fulton (bürgerlicher Name Paul Khanna) beschreibt damit ein radikales, aber zugleich erfolgreiches Diätkonzept, welches auf dem Low Carb Prinzip basiert. Bei Low Carb Diäten wird die Menge an zugeführten Kohlenhydraten drastisch reduziert. Da unser Körper seine Energie hauptsächlich aus Kohlenhydraten bezieht wird der Organismus dadurch gezwungen, die Energie aus körpereigenen Reserven, sprich Fettdepots, zu beziehen. Um zu verhindern, dass statt Fett Muskelmasse abgebaut wird, wird die Menge an zugeführten Eiweißen wie Proteinen und Aminosäuren im selben Zug erhöht.

So funktioniert die OMG Diät

Abnehmen mit der OMG-DiätBei der OMG Diät besteht die tägliche Ernährung aus viel Obst, Gemüse, magerem Fleisch und Milchprodukten. Im Speziellen empfiehlt der Autor schwarzen Kaffee und proteinreiche Ernährung in Form von Milchprodukten und Protein Shakes. Pro Tag sollen maximal 60 Gramm Kohlenhydrate gegessen werden. Weiterhin soll man bei der OMG-Diät zwei bis drei Mahlzeiten am Tag zu sich genommen werden. Das Frühstück fällt dabei vollständig weg da es laut Venice A. Fulton die Fettverbrennung blockieren würde. Snacks für zwischendurch sind ebenfalls nicht erlaubt.

Ergänzt wird die Low Carb Ernährung mit einem Trainingsprogramm und weiteren Empfehlungen, die dabei helfen sollen, schnell das Wunschgewicht zu erreichen. So sollen beispielsweise kalte Bäder die Fettverbrennung ankurbeln. Die Temperatur des Badewassers soll dabei wischen 15 und 20 Grad betragen und die Badezeit sollte etwa 15 Minuten betragen. Dies soll metabolische Reize fördern und das Gewebe straffen.

Das Buch zur OMG Diät bekommst Du auch mit einem Klick hier:

Der Morgen beginnt bei der OMG Diät mit der ersten POM („Period of Movement“, sprich Bewegungseinheit). Diese Trainingseinheit sollte etwa 30 bis 45 Minuten dauern. Nach dem morgendlichen Sport muss drei Stunden gewartet werden bevor die erste Mahlzeit eingenommen werden darf. Zur Überbrückung dieser „Hungerphase“ sollen die kalten Bäder dienen. Im weiteren Verlauf des Tages muss eine zweite Trainingseinheit untergebracht werden, so dass man am Ende des Tages auf 1 bis 1,5 Stunden Sport kommt.

In diesem Youtube-Video stellt Venice A. Fulton in englischer Sprache sein Buch „Six Weeks to OMG“ vor:

Vorteile der OMG Diät

Wer sich strikt an die OMG Diät hält wird an Gewicht verlieren, so viel steht fest. Das Low Carb Prinzip ist zwar umstritten aber kurzfristige Abnehmerfolge sind garantiert. Die Ernährung ist dabei nicht ungesund und auch die täglichen Trainingseinheiten helfen beim Abnehmen.

Nachteile der OMG Diät

Obwohl die erste Auflage des Buches ziemlich schnell ausverkauft war hat der Autor Venice A. Fulton für sein Diätwerk auch Kritik geerntet. Durch den Orignal-Untertitel „Get skinnier than all your friends!“ vermittele der Autor insbesondere jungen Mädchen und Frauen falsche Werte und sorge dafür, dass das ohnehin schon nicht zu unterschätzende Problem des Schlankheitswahns der jungen Generationen noch verschärft wird.

Weiterhin sind auch die ergänzenden Tipps der OMG Diät sehr fragwürdig. So gibt es keinerlei Studien oder andere Beweise dafür, dass das Weglassen des Frühstücks oder ein kaltes Bad in irgendeiner Form beim Abnehmen helfen würde. Im Gegenteil: Kalte Bäder sind beim Abnehmen von Nachteil. Einer US-Studie zufolge macht kaltes Wasser nämlich hungrig. Bei dieser Studie der University of Florida haben Männer auf einem Unterwasser-Ergometer trainiert, ein mal bei angenehmen 33 Grad und zum Vergleich bei 20 Grad kaltem Wasser. Das Ergebnis: Nach der Trainingseinheit im kalten Wasser verzehrten die Sportler rund 40 Prozent mehr Kalorien als nach dem warmen Bad.

Ein weiteres Problem der OMG Diät: Für alle Abnehmwilligen, die einen geregelten Tagesablauf haben, wird die Umsetzung der Empfehlungen der OMG Diät, speziell der „hunt and wait“-Taktik, schwer bis unmöglich. Durch die „hunt and wait“-Methode soll laut Venice A. Fulton noch mehr Fett verbrannt werden. „Hunt and wait“ bedeutet, dass man nach der Trainingsheit mit der nächsten Mahlzeit mindestens so lange warten soll, wie die Trainingseinheit („Period of Movement“) gedauert hat.

Unser Fazit zur OMG Diät

Zweifellos ist schnell abnehmen mit Low Carb und der OMG Diät möglich, gesund abnehmen sieht jedoch anders aus. Wie bei Reduktionsdiäten üblich wird dem Körper eine Hungersnot vergegaukelt was zu einer Umstellung des Organismus führt. Stellt man nach der Diät wieder auf normale Ernährung um ist der Jojo-Effekt fast unvermeidlich. Bei den speziellen Empfehlungen wie kalt baden und Frühstück ausfallen lassen handelt es sich unserer Meinung nach um absurde Abnehmtipps, die keinen positiven Diät Effekt haben oder sogar von Nachteil sind.

Zwar hat Venice A. Fulton es geschafft, mit seiner OMG Diät und seinem Buch „Six Weeks to OMG“ Aufmerksamkeit zu erzeugen, dies sagt jedoch nichts über die Qualität der OMG Diät aus. Insgesamt halten wir die OMG Diät für nicht empfehlenswert, wenn man gesund abnehmen will.

Unser Tipp: Als Alternative zur OMG Diät empfehlen wir die „I make you sexy“-Diät 10 Weeks Body Change von Detlef D. Soost. Damit ist schnell abnehmen ebenfalls möglich, allerdings wird auf absurde Diät Tipps verzichtet.

Hast Du Erfahrungen mit der OMG Diät? Hinterlasse hier Deinen Kommentar und diskutiere mit anderen.

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Schnelles Abnehmen
Alltagstauglich
Langfristige Wirkung
Gesund & Ausgewogen
Preis/Leistung
TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here