Leere Kalorien – Darum sollte man sie vermeiden

0
241
Leere Kalorien vermeiden

Wenn es um Diäten und Abnehmen geht fällt oft die Bezeichnung leere Kalorien. Aber was ist damit gemeint? Enthalten diese Lebensmittel vielleicht gar keine Kalorien? Leider schon, denn die Bezeichnung bezieht sich auf die Nährstoffdichte und nicht auf den Kaloriengehalt. Wir erklären warum man leere Kalorien vermeiden sollte.

Leere Kalorien

Bei Lebensmitteln oder Getränken, die leere Kalorien enthalten, handelt es sich also nicht um Produkte, die keine Kalorien enthalten. Im Gegenteil weisen diese Lebensmittel einen hohen Gehalt an Fett und Zucker und damit auch Kalorien auf.

Die leeren Kalorien beziehen sich bei diesen Lebensmitteln und Getränken auf den Nährstoffgehalt, denn diese Produkte enthalten keine lebenswichtigen Nährstoffe wie Vitamine oder Mineralstoffe. Zwar liefern sie uns kurzzeitig Energie und sorgen dafür, dass der Blutzuckerspiegel ansteigt, jedoch fällt er genau so schnell wieder ab. In Folge dessen kommt es schnell zu erneutem Hungergefühl.

Lebensmittel mit leeren Kalorien

Ein gutes Beispiel für leere Kalorien ist Traubenzucker: Dieser enthält reine Energie aber keine für den Körper wertvollen Nährstoffe. Fast Food, Backwaren aus Weißmehl, Süßigkeiten, und Knabberkram wie Chips oder Flips enthalten ebenfalls viele dieser leeren Kalorien. Diese Lebensmittel enthalten viele leere Kalorien:

  • Zucker und stark zuckerhaltige Getränke wie Limonade oder Cola
  • Backwaren (insbesondere Weißmehl) und Süßigkeiten
  • Fertigprodukte und Fast Food
  • Alkohol

Leere Kalorien vermeiden

Wer abnehmen oder das Gewicht halten will sollte leere Kalorien vermeiden und stattdessen auf Lebensmittel mit hoher Nährstoffdichte zurückgreifen. Optimal sind natürlich Gemüse und Obst da diese pflanzlichen Lebensmittel nur wenige Kalorien enthalten. Zudem liefern sie große Mengen an Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt, jeden Tag fünf Portionen frisches Obst und Gemüse zu verzehren um ausreichend mit Nährstoffen versorgt zu werden.

Um beim Einkaufen leere Kalorien zu erkennen liest man sich am besten die Nährwertangaben und Zutatenliste durch, diese sind auf der Verpackung zu finden. Tauchen am Anfang der Liste Zutaten wie Zucker oder Fett auf sollte man diese Produkte meiden oder zumindest nur in Maßen genießen.

Abnehmen mit gesunden Lebensmitteln

Wer erfolgreich abnehmen oder das Gewicht halten will sollte also auf leere Kalorien weitgehend verzichten. Der kurze Energieschub sorgt nämlich auch dafür, dass wir schneller wieder Hunger haben. Gerade aber bei einer Diät sollte genau dies nach Möglichkeit vermieden werden. Anderenfalls kann es schnell zu Heißhungerattacken kommen. Deswegen ist es immer besser Lebensmittel zu verwenden, die eine möglichst hohe Nährstoffdichte aufweisen. Dazu zählen vor allem diese:

  • Gemüse & Obst
  • Unverarbeitete, frische Lebensmittel (siehe Clean Eating)
  • Mageres Fleisch, Eier, Milchprodukte, Fisch
  • Vollkornprodukte

Wer beim Wocheneinkauf auf diese Lebensmittel achtet und auf zucker- und fetthaltige Lebensmittel größtenteils verzichtet wird automatisch unzählige leere Kalorien einsparen und dadurch besser abnehmen können.

Auf Vollkornprodukte achten

Vollkornprodukte liefern uns wertvolle Kohlenhydrate, die lange satt machen und reich an Nährstoffen und gesunden Ballaststoffen sind. Sie machen länger satt als Lebensmittel mit vielen Kalorien weil der Körper diese langkettigen Kohlenhydrate erheblich langsamer verwertet. Zudem fördern sie die Verdauung. Laut Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung sollte etwa 50 Prozent des täglichen Energiebedarfes mit Hilfe von Kohlenhydraten gedeckt werden. Dazu verwendet man am besten Vollkornprodukte und generell Nahrungsmittel, die reich an Ballaststoffen sind, wie Obst und Gemüse.

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here