High Carb Diät

0
6272
High-Carb-Diät

Abnehmen mit Kohlenhydraten dank der High-Carb-Diät – klappt das wirklich? Low-Carb, Low-Fat, das kennen wir alles. Funktioniert abnehmen mit vielen Kohlenhydraten tatsächlich besser als low-carb? Wir haben uns das relativ neue Konzept angesehen und bewertet. Die High Carb Diät im Test!

Als allgemeine Regel vieler Diäten gilt: Wer erfolgreich abnehmen will sollte auf Kohlenhydrate verzichten. Zu den bekanntesten Low-Carb Diäten zählt übrigens die Atkins-Diät oder auch die Dukan-Diät. Auf den ersten Blick ist das auch sinnvoll, denn unser Körper wandelt Kohlenhydrate direkt in Zucker um und in Folge dessen steigt der Blutzuckerspiegel. Durch eine reduzierte Kohlenhydratzufuhr wird also die Fettverbrennung aktiv angekurbelt.

So funktioniert die High-Carb-Diät

Die High-Carb-Diät funktioniert genau umgekehrt: Man darf sich richtig satt essen, und zwar mit Kohlenhydraten. Aber wer nun denkt, dass man sich bei der High-Carb-Diät mit Kohlenhydraten vollstopfen darf und dabei trotzdem erfolgreich abnimmt, liegt leider falsch. Im Gegensatz zur Low-Carb Ernährung werden zwar nicht alle Kohlenhydrate verteufelt, aber dafür muss darauf geachtet werden, welche Kohlenhydrate man zu sich nimmt. Denn wie auch bei Fetten kann man bei den Kohlenhydraten zwischen richtigen und falschen Kohlenhydrate unterscheiden.

Ein Verfechter der High-Carb-Diät ist Dr. John A. McDougall, der unter anderem das Buch „Die High-Carb-Diät: Abnehmen mit den richtigen Kohlenhydraten verfasst hat. Laut seiner Ernährungslehre sollten wir wie schon unsere Vorfahren uns hauptsächlich von stärkehaltigen Produkten wie Reis, Kartoffeln und Nudeln ernähren. Dabei sollten die Lebensmittel möglichst unverarbeitet sein. Zudem sollte die Ernährung vegan sein.

Zusätzlich gilt bei der High-Carb-Diät, dass nur so viel Fett wie nötig zu sich genommen werden sollte. Deswegen wird die Ernährung auch als High-Carb Low-Fat („HCLF“) bezeichnet. Als Faustregel gilt in der HCLF-Szene die „80/10/10“-Regel. Gemeint ist damit eine Verteilung von 80% Kohlenhydraten und jeweils 10% Fett und Eiweiß gemeint.

Vorteile der High-Carb-Diät

Einer der größten Vorteile der High-Carb Ernährung ist zweifellos die Tatsache, dass man sich mit den richtigen Kohlenhydraten satt essen darf und trotzdem damit abnehmen wird. Weiterhin soll diese Form der Ernährung auch vor einer ganzen Reihe von Krankheiten schützen. Studien die dies belegen konnten wir jedoch nicht finden. Insgesamt kann man die Ernährung definitiv als gesund bezeichnen, die gesunden Fette auf die man achten sollte, tragen ihren Teil dazu bei.

Nachteile der High-Carb Diät

Die High-Carb Diät ist keine Diät im eigentliche Sinne sondern mehr eine Ernährungsform. Wer also erfolgreich mit Kohlenhydraten abnehmen will muss dazu die Ernährung dauerhaft umstellen. Wer hingegen schnell abnehmen will ist bei der High-Carb Diät vermutlich nicht richtig, hierbei geht es eher darum, einen langsamen aber stetigen Gewichtsverlust zu erreichen und das Gewicht zu halten. Die vegane Ernährung, die der Autor der High-Carb-Diät vorsieht, wird aber vermutlich nicht jede(n) ansprechen.

Unser Fazit zur High-Carb Diät

Die Ansätze des High-Carb Konzeptes finden wir sehr gut: Abnehmen ohne Hungern kombiniert mit gesunder Ernährung indem man nur die guten Kohlenhydrate und Fette zu sich nimmt. Dazu hält man sich von raffiniertem Zucker, Weißmehl und anderen stark verarbeiteten Kohlenhydraten fern und greift stattdessen zu vollwertigen Varianten.

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Schnell abnehmen
Gewicht halten
Sport & Fitness
Gesund & ausgewogen
Alltagstauglichkeit
TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here