Heilfasten

0
2933

Wer schnell abnehmen will, dem kommt oft das Abnehmen mit Heilfasten in den Sinn. Unter Heilfasten versteht man den freiwilligen Verzicht auf feste Nahrung jeglicher Art. Allerdings nur für einen begrenzten Zeitraum. Meist sind lediglich Getränke wie Wasser, Gemüsebrühen und Tee, teilweise auch Säfte und Alkohol in geringen Maßen, erlaubt. Die Fastenkur dauert in der Regel ein bis zwei Wochen, doch auch längere Heilfastenkuren von bis zu vier Wochen sind möglich.

Auch die Schrothkur, die Markert Diät und die Mayr Kur sind Formen des Heilfastens. Das Fasten ist daher nicht religiös motiviert, sondern zielt auf Entgiftung und Entschlackung sowie die Regeneration des Körpers ab. Entgegen weitläufiger Annahmen ist Heilfasten dabei jedoch nicht mit Hungern verbunden, dies ist bei richtiger Durchführung eher selten der Fall.

Zum Heilfasten gibt es viel Literatur. Wir haben für Dich unter folgendem Link von amazon.de ein Exemplar ausgesucht:

Wie funktioniert Heilfasten?

Das Fasten wird zunächst mit ein oder zwei Vorbereitungstagen eingeleitet, um den Körper nicht abrupt zu überfordern. In dieser Zeit wird nur sehr leichtes Essen und davon auch merklich weniger als gewohnt konsumiert. Im Anschluss erfolgt die Darmentleerung – entweder mit einem Abführmittel wie Glaubersalz oder mittels eines Klistier-Einlauf. Auf diese Art und Weise sollen in der darauffolgenden Zeit täglich bis zu 400 Gramm Gewicht verloren werden.

Abnehmen mit HeilfastenBei zusätzlicher Verbindung mit körperlicher Bewegung spricht man vom Fastenwandern. Durch die Bewegung an der frischen Luft und die körperliche Aktivität wird der Stoffwechsel angeregt und der Kalorien-Gesamtumsatz steigt an. Die Intensität des Fastens wird so also noch weiter verstärkt.

Vorteile des Heilfasten

Der Vorteil am Heilfasten ist natürlich, dass bis auf die Darmentleerung kaum etwas beigetragen werden muss und sich schnell eine Abnahme auf der Waage bemerkbar macht. So kann man schnell abnehmen ohne einen Ernährungsplan. Darüber hinaus stärkt Fasten das Bewusstsein für Ernährung und entlastet unter anderem auch das Herz.

Nachteile des Heilfasten

Heilfasten darf jedoch nur von gesunden Menschen und bestenfalls unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden. Der Gewichtsverlust ist dann jedoch leider weniger Fett, sondern viel Wasser und Muskelmasse, da z.B. kein Eiweiß aufgenommen wird und der Körper in den Hungerstoffwechsel schaltet. Zwangsläfig folgt hier dem Abnehmen nach dem Ende des Fastens der berüchtigte Jojo Effekt.

Trotz der angestrebten Entschlackung kann es zur Einlagerung von Nieren- und Blasensteinen sowie zu Gichtanfällen kommen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung stuft das Heilfasten daher nicht als Maßnahme zur Gewichtsreduktion ein.

Fazit – unsere Meinung zum Heilfasten

Zum dauerhaften gesund Abnehmen ist Fasten nicht ratsam, sondern kann sogar gefährlich werden. Als Einstieg in einen bewussteren Umgang mit Ernährung kann das Fasten jedoch nützlich sein, sofern keine gesundheitlichen Kontraindikatoren dagegen sprechen.

Hast Du einmal eine Heilfasten Kur durchgeführt? Wie sind Deine Erfahrungen mit Fasten – kannst Du es empfehlen?

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Schnelles Abnehmen
Alltagstauglich
Langfristige Wirkung
Gesund & Ausgewogen
Preis/Leistung
TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here