Bulletproof Coffee – Abnehmen mit Kaffee

0
17315
Abnehmen mit Bulletproof Coffee

Immer wieder schwappen aus Hollywood Gerüchte über „Abnehmen durch Fett“ oder auch das Unterstützen einer Diät durch besondere Fette bei bestimmten Mahlzeiten zu uns nach Deutschland. Vor allem Stars aus der Filmbranche mit toller Figur sollen durch den Genuss von Fett abgenommen haben.

Der neueste Trend zu diesem Thema ist der Bulletproof® Coffee. Dieses Getränk soll für 6 Stunden Energie spenden und zudem, am Morgen genossen, den Fettstoffwechsel anregen. Doch wie kommt man in Amerika auf die Idee, einen Kaffee extra fettig zu genießen? Denn gerade hier wird Lowfat im Kaffee, Cappuccino oder Latte Macchiato besonders groß geschrieben.

Bulletproof Coffee – eine absurde Idee?

Dave Asprey, Investor mit eigener Firma im Silicon Valley, fühlte sich überfordert mit Arbeit und Familie. Im Stand jeden Tag zu wenig Energie für zu viele Vorhaben zur Verfügung. Er suchte also nach Wegen, wie er energiegeladener in den Tag starten kann, ohne dafür bestimmte Diäten, zu viel Zeit oder auch Sport investieren zu müssen.

Bulletproof Coffee
Quelle: https://www.bulletproofexec.com/

Auf einer seiner Reisen kam er auch durch Tibet. In den winterlichen Bergen von Tibet nahm er den dort üblichen Tee, angereichert mit frischer Yak Butter, zu sich und fühlte sich trotz der anstrengenden Wanderung wie neu geboren.

Er nahm diese Idee mit nach Hause und erfand den Bulletproof Coffee. Als Kaffeeliebhaber wollte er morgens auf diesen nicht verzichten.

Es lohnt sich, sich auf der Internetseite von Dave Asprey umzusehen. Er hat nicht nur Kaffee optimiert, um gesund und energiegeladen durchs Leben zu gehen.

Bulletproof Coffee – Das Rezept

Natürlich soll nicht irgendein Kaffee für den Bulletproof Coffee verwendet werden. Dave Asprey bietet in seinem Internetshop eigens ausgesuchte Kaffeebohnen an. Man bekommt diese auch bei amazon.de. Folge einfach diesem Link:

Grundsätzlich gilt: je hochwertiger, desto besser. In billigen Kaffees finden sich oft Inhaltsstoffe, die zum Beispiel Sodbrennen und Übelkeit auslösen können oder auch einfach nur schlecht schmecken.

Für eine Tasse frisch gebrühten Kaffee braucht man gefiltertes, nicht mehr kochendes Wasser und 2,5 gehäufte Esslöffel frisch gemahlenen Kaffee. Der Kaffee kann nach den eigenen Vorlieben gebrüht werden.

Zu Anfang sollte ein Teelöffel hochwertiges Kokosöl hinzugefügt werden. Wenn man an den Geschmack und der Körper an die Umsetzung der Energie gewöhnt ist, kann diese Menge auf bis zu 2 Esslöffel pro Kaffee gesteigert werden.

Ein Esslöffel ungesalzene Butter von mit Gras gefütterten Kühen soll ebenfalls hinzugefügt werden. Diese Menge kann auf 2 Esslöffel oder auch mehr gesteigert werden. Wichtig ist, dass die Butter nicht von Kühen stammt, die mit Soja oder ähnlichem gefüttert werden. Kerrygold Butter ist hier zum Beispiel eine gute Alternative.

Kaffee und Fette werden anschließend 20 bis 30 Sekunden mit einem Mixer auf hoher Stufe vermengt, bis die Flüssigkeit bräunlich, cremig und ohne Fettaugen wieder in die Tasse geschüttet wird.

Das Originalrezept (in Englisch) kann auf der Internetseite von Dave Asprey als PDF herunter geladen werden:

Bulletproof Coffee Rezept
Heruntergeladen von http://www.bulletproofexec.com

Wann wirkt Bulletproof Coffee am Besten?

Idealerweise soll Bulletproof Coffee am Morgen als Ersatz eines Frühstücks getrunken werden. Dadurch erhält man einen Energieschub für bis zu 6 Stunden, ohne weitere Mahlzeiten essen zu müssen.

Zusätzlich wird der Stoffwechsel umgestellt. Der Körper verbrennt zur Energiegewinnung nicht mehr nur Kohlenhydrate, sondern durch den angeregten Fettstoffwechsel vor allem auch Fett. Und zwar nach einer Gewöhnungsphase jedes Fett aus allen Mahlzeiten des Tages sowie bei einer Kalorienreduzierung auch bereits gespeichertes Fett aus dem Körper.

Damit wird Bulletproof Coffee der ideale Diätbegleiter. Dave Asprey sagt, er habe ohne Diät, Kalorienzählen und ohne übermäßigen Sport in 10 Jahren mit der täglichen Tasse Bulletproof Coffee 45 Kilo abgenommen. Der Jojo-Effekt blieb aus.

Bulletproof Coffee im Selbsttest

Abgesehen von der Wirkung ist bei diesem Kaffee auch der Geschmack interessant. Der erste Bulletproof Coffee wurde daher mit gespaltenen Gefühlen und Spannung erwartet. Morgens vor der Arbeit auf den üblichen Kaffee mit Milch und Zucker zu verzichten, war bisher undenkbar. Aber zugunsten des Bulletproof Coffee kann man das Experiment mal machen.

Der Geschmack ist wider Erwarten gut. Der Zucker fehlt gar nicht, da die leichte Kokosnote sehr angenehm schmeckt. Durch das Mixen sind die gefürchteten Fettaugen nicht vorhanden. Schluck für Schluck schmeckt der Kaffee immer besser. Die Lippen sind sehr fettig, auf die tägliche Labellodosis kann man also verzichten. Nach 20 Minuten ist die Tasse leer und ein gutes Sättigungsgefühl tritt ein. Ein normaler Kaffee ist meistens nach 5 bis 10 Minuten alle, aber der Bulletproof Coffee ist dafür zu mächtig. Eine leichte Übelkeit verfliegt schnell.

Plötzlich kommt der Energieschub. Die ersten Stunden in der Arbeit sind schnell vorüber, ohne Hunger, ohne Snacks, dafür wurde viel geschafft. Zur Mittagszeit ist immer noch kein Hunger zu spüren. Der Kaffeedurst wird nun mit einer „normalen“ Tasse Kaffee befriedigt.

Unser Fazit zu Bulletproof Coffee

Zwar gewöhnungsbedürftig, aber durchaus lecker kann der Bulletproof Coffee ein tägliches Frühstück werden. Die Idee, den Fettstoffwechsel so anzuregen und einen Energieschub auszulösen, funktioniert. Nach einigen Wochen täglichem Bulletproof Coffee (teilweise dann doch mit Überwindung) sind tatsächlich einige Kilos weg und man fühlt sich jeden Tag fit.

Durch den Genuss dieses Kaffees kann man ohne Probleme auf ein ungesundes Frühstück mit Toast/Weißbrot, Schokoaufstrich usw. verzichten.

Einziger Nachteil könnte sein, dass man durch das starke Sättigungsgefühl und der damit verbundenen reduzierten Aufnahme von Mahlzeiten eventuell in eine Mangelernährung geraten könnte. Man sollte also verstärkt auf vitaminreiche Ernährung achten.

Wir empfehlen, dieses Rezept ein paar Tage zu probieren und bei Gefallen auch dabei zu bleiben.

Hast Du bereits Erfahrungen mit dem Bulletproof Coffee gemacht? Dann hinterlasse hier Deinen Kommentar und diskutiere mit anderen.

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here