Azteken-Diät – Abnehmen mit Chia-Samen

0
13267
Azteken Diät

Heute stellen wir euch die sogenannte Azteken Diät vor. Welche Lebensmittel stehen bei der Azteken-Diät auf dem Speiseplan? Abnehmen mit Chia – wie funktioniert das? Die Azteken Diät im Test.

Herkunft der Azteken Diät

Die Azteken-Diät, gegründet von Dr. Bob Arnot, basiert auf der Ernährung der Azteken, die zwischen dem 14. und dem frühen 16. Jahrhundert lebten. Die Ernährung bestand damals hauptsächlich aus Geflügel, Fisch, Gemüse, Obst, Bohnen, Mais und Chia. Insbesondere Chia-Samen gehörten neben Mais und Bohnen zu den Grundnahrungsmitteln. Deswegen wird die Azteken Diät mitunter auch Chia Diät genannt, denn Chia-Samen spielen bei dieser Diät die Hauptrolle.

Dr. Bob Arnot ist ein preisgekrönter Journalist und Autor von zwölf erfolgreichen Büchern über Ernährung und Gesundheit. Er ist auch der Gründer von mehreren humanitären Hilfsorganisationen.

Superfood Chia

Neben den Azteken machten sich auch schon die Maya die positiven Eigenschaften der Chia-Samen zu Nutze. So wurden die kleinen, ovalen Samen der mexikanischen Chia-Pflanze „Salvia Hispanica“ nicht nur als Nahrungsmittel sondern auch als Heilmittel eingesetzt. Aktuell gelten Chia-Samen als wahres „Superfood“ und wurden in den letzten Jahren durch prominente Befürworter wie Gwyneth Paltrow, Miranda Kerr oder Oprah Winfrey weltweit bekannt.

Abnehmen mit Chia
Abnehmen mit Chia

Aber was macht die Chia-Samen zum Superfood und funktioniert abnehmen mit Chia wirklich so gut? Zum einen haben Chia-Samen einen extrem hohen Proteingehalt der höher ist als bei allen anderen Samen und Getreidesorten. Es sind aber noch weitere wichtige Nährstoffe reichlich enthalten: So haben Chia-Samen einen sehr hohen Calcium- und Eisengehalt. Zudem sind auch Magnesium,  Selen und die wichtigen Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren enthalten. Dadurch haben die Chia-Samen nicht nur eine antioxidative Wirkung auf unseren Körper sondern stärken auch das Immunsystem und schützen vor Herzkrankheiten. Die Menge an positiven Inhaltsstoffen machen Chia-Samen zu kleinen Nährstoffbomben und sie tragen ihren Namen „Superfood“ zu Recht.

Abnehmen mit Chia

Abnehmen mit Chia Samen funktioniert besonders gut aufgrund einiger speziellen Eigenschaften der Wundersamen: Im Magen quellen sie zu einer gelartigen Masse auf und sorgen dadurch zu einem lang anhaltenden Sättigungsgefühl. Damit stellen Chia-Samen eine gesunde und natürliche Alternative zu teuren Diätpillen dar. Zudem werden unerwünschte Bakterien aus dem Darm gespült, wodurch Chia-Samen also auch eine entschlackende Wirkung haben. Das ist aber noch nicht alles, denn Chia-Samen verlangsamen auch die Umwandlung von Kohlenhydraten in Zucker, ähnlich wie bei der Slow-Carb-Diät, was die Blutzuckerspiegel über einen längeren Zeitraum stabil hält. Dadurch sind Chia Samen für Diabetiker gut geeignet und Heißhungerattacken bleiben aus. Zu guter Letzt senken Chia Samen durch ihre löslichen Fasern den Cholesterinspiegel.

So funktioniert die Azteken Diät

Die Azteken Diät besteht grundlegend aus drei Phasen. In der ersten Phase der Diät soll der Stoffwechsel komplett umgekrempelt werden. In diesen zwei Wochen werden täglich drei Chia-Smoothies getrunken. Zusätzlich sind Snacks erlaubt – aber sonst nichts. Damit diese Phase nicht zu einseitig wird kann man der Fantasie freien Lauf bei Rezepten für Chia Smoothies oder Chia-Drinks lassen. Im Netz finden sich bereits unzählige Chia Rezepte.

Abnehmen mit Chia Smoothies
Abnehmen mit Chia Smoothies

Als Basis für die Chia Smoothies wird fettarmer Naturjoghurt, Sojamilch und Hanf- oder Mandelmilch empfohlen. Damit die Chia-Samen den Verdauungstrakt nicht zu schnell verlassen sollten diese unbedingt gemahlen oder zumindest sehr geschnitten werden. Ansonsten würden sie praktisch nur unverdaut „durchrauschen“. Erlaubte Snacks sind beispielsweise eine kleine Menge Quinoa (auch Inka-Reis genannt), etwas fettarmer Käse oder ein Roggenknäckebrot.

In der zweiten Phase der Azteken Diät werden die Regeln deutlich gelockert und es gibt nur noch einen Diät-Tag pro Woche. An diesem steht für Frühstück und Abendessen jeweils ein Chia Smoothie auf dem Speiseplan, zum Mittagessen gibt es mageres Eiweiß, Gemüse und Getreide mit einem niedrigen GLYX (glykämischer Index). Weiterhin empfiehlt Dr. Bob Arnot ausreichend Bewegung um die Fettverbrennung und damit den Gewichtsverlust anzukurbeln.

Wichtig:
Die Zeiten für Frühstück, Mittagessen und Abendessen sollten dabei unbedingt eingehalten werden, denn durch das Mittagessen wird der Stoffwechsel angekurbelt damit im Laufe des restlichen Tages mehr Kalorien verbraucht werden.

In der dritten und letzten Phase der Azteken Diät normalisiert sich die Ernährung und es sind drei kalorienarme Mahlzeiten erlaubt. Man ernährt sich dabei wie die Azteken früher: Beispielsweise ein Chia Smoothie zum Frühstück, Gemüse, ein asiatischer Geflügelsalat oder eine Maissuppe zum Mittagessen und zum Abendessen eine leichte Mahlzeit wie Lachs mit Grünkohl oder Quinoa als Beilage. Wer mit der Azteken Diät abnehmen will sollte sich das Buch von Dr. Bob Arnot kaufen und benötigt natürlich einen gewissen Vorrat an Chia-Samen. Sowohl das Buch zur Azteken Diät als auch Chia Samen gibt es günstig bei Amazon:

Vorteile der Azteken Diät

Mit der Azteken- oder Chia Diät kann man sowohl schnell abnehmen als auch das Gewicht halten, denn die Azteken Diät versteht sich mehr als langfristige Ernährungsumstellung. Die Basis der Diät stellen die Chia-Smoothies dar, die einfach zuzubereiten sind und wegen ihrer aufquellenden Wirkung der Chia-Samen für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl sorgen. Chia-Samen lassen sich aber bei fast jeder Gelegenheit in den Speiseplan integrieren indem man sie einfach zu Backwaren oder Getreidegerichten gibt, zum Panieren verwendet oder über das Müsli streut. Dadurch entfallen komplizierte Speisepläne und auch das für viele lästige Kalorienzählen ist nicht nötig. Aufgrund ihrer vielen Nährstoffe sind Chia Samen übrigens besonders gut für Veganer geeignet.

Nachteile der Azteken Diät

Unter Ernährungswissenschaftlern ist die Azteken Diät nicht unumstritten, denn insbesondere in der ersten zweiwöchigen Phase der Diät ist die Ernährung ziemlich einseitig und nicht ausgewogen. Dr. Bob Arnot empfiehlt selber, die Phasen bei Bedarf zu verkürzen. Zudem können die großen Mengen an Chia-Samen zu Blähungen oder Sodbrennen führen. In diesem Fall soll die Menge an Chia-Samen kurzerhand reduziert werden.

Unser Fazit zur Azteken-Diät

Wer sich strikt an die Vorgaben hält wird mit dieser Diät definitiv schnell abnehmen da in den ersten zwei Wochen ausschließlich Smoothies und Chia-Samen auf dem Speiseplan stehen. Dies macht natürlich den Anfang relativ schwer und, trotz der vielen existierenden Chia Rezepte, auch eintönig. Wir empfehlen: Wer mit der Chia Diät abnehmen will sollte die Phasen nach eigenem Ermessen verkürzen und auf die Ernährungsumstellung der dritten Phase hinarbeiten. Denn die Ernährung in Phase drei ist sowohl gesund als auch kalorienarm und dadurch empfehlenswert, um das Wunschgewicht zu erreichen und zu halten.

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Schnelles Abnehmen
Langfristige Wirkung
Alltagstauglichkeit
Abwechslung
Geschmack
Bewegung & Sport
TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here