Abnehmen mit der 1-Tages-Diät

0
8873
1-Tages-Diät

Mit der 1-Tages-Diät soll man spielend einfach abnehmen können und nebenbei noch den Körper entschlacken: Angeblich kann man damit 1-2 Kilo am Tag abnehmen. Aber kann das wirklich funktionieren? Und wie funktioniert diese Abnehm-Methode überhaupt? Wie diese Diät funktioniert, was man beachten muss und ob es dabei einen Haken gibt erfahrt ihr bei uns. Die 1-Tages-Diät im Test.

So funktioniert die 1-Tages-Diät

Wer nun denkt, man müsse nur einen einzigen Tag lang Diät halten um die Pfunde purzeln zu lassen liegt leider falsch. So einfach ist es leider nicht. Bei der 1-Tages-Diät wird jede Woche ein Fastentag eingelegt. Das bedeutet, dass an diesem Tag keine festen Nahrungsmittel erlaubt sind. Stattdessen sollte man richtig viel trinken. Aber natürlich nicht Cola, Brause und co. sondern kalorienarme Getränke wie Wasser, ungesüßten Tee. Darüber hinaus sind auch fettfreie Gemüsebrühen erlaubt. Diese Form der Ernährung mit Fasten-Phasen nennt man intermittierendes Fasten.

Auf diese Art und Weise kann man an diesem Fastentag bis zu 2500 Kalorien einsparen was wieder zu einem Gewichtsverlust führen soll. Je mehr man trinkt desto besser ist die entschlackende Wirkung der 1-Tages-Diät. Deswegen sollte man mindestens drei Liter Flüssigkeit zu sich nehmen. Es gibt noch weitere Regeln: So ist an dem Fastentag Kaffee, schwarzer Tee und natürlich auch Alkohol verboten. Wer erfolgreich abnehmen will sollte generell auf Alkohol verzichten da dieser sehr viele Kalorien enthält.

Neben dieser strikten Variante, an dem selbst gewählten Tag gar keine feste Nahrung zu essen gibt es 1-Tages-Diäten, bei denen die Kalorienzufuhr lediglich reduziert wird. So kann man beispielsweise einen Reis-Tag einlegen, an dem man sich ausschliesslich von Reis, etwas Gemüsebrühe und Obst wie beispielsweise einem Apfel ernährt. Dabei sind der Fantasie praktisch keine Grenzen gesetzt, Hauptsache es sind so wenig Kalorien wie möglich. Daher kommen auch noch weitere Versionen in Frage wie beispielsweise ein Suppen-Tag, Obst-Tag oder Gemüse-Tag. Für mehr Abwechslung kann man die Ernährung an dem Fastentag natürlich auch nach eigenen Wünschen variieren. Falls man sich gegen des strikte Fasten entscheidet sollte man darauf achten, auf Kohlenhydrate zu verzichten und stattdessen eiweißreiche Lebensmittel zu essen. Als Faustregel gilt: Nicht mehr als 800 Kalorien am Fastentag der 1-Tages-Diät!

Vorteile der 1-Tages-Diät

Der wesentliche Vorteil der 1-Tages-Diät liegt in der kinderleichten Durchführung, insbesondere bei der strengen Variante, bei der keine festen Lebensmittel verzehrt werden. Man braucht keine Kalorien zählen und nicht mal kochen. Es gilt nur zu beachten richtig viel zu trinken. Ein weiterer Vorteil ist, dass man mit der 1-Tages-Diät durchaus schnell abnehmen kann: Bis zu zwei Kilogramm soll man innerhalb von 24 Stunden damit abnehmen könne, denn durch den Mangel an Energie greift der Körper die Fettreserven an. Die entschlackende Wirkung der 1-Tages-Diät ist ebenfalls als Vorteil anzusehen.

Nachteile der 1-Tages-Diät

Klar ist, dass die 1-Tages-Diät nicht gerade zu einer gesunden Ernährungsweise beiträgt. Entscheidet man sich für eine lockere Variante ist die Ernährung an dem Fastentag eher einseitig und deckt nicht den gesamten Nährstoffbedarf ab. Da es sich nur um einen Tag in der Woche handelt ist dies jedoch zu verschmerzen. Dadurch kann man an diesem Tag zwar 1-2 Kilo verlieren, wenn man sich die restlichen sechs Tage der Woche jedoch ungesund ernährt wird sich mit Sicherheit kein dauerhafter Gewichtsverlust einstellen.

Fasten kann Heißhunger auslösen
Fasten kann Heißhunger auslösen

Im Gegenteil: Durch das Hungern an dem Fastentag kann schnell eine Heißhungerattacke ausgelöst werden. Und vor allem fördert diese Form des Abnehmens den Jojo-Effekt: Das bedeutet, man hat nach einer Diät schnell die verlorenen Pfunde wieder drauf oder schlimmer noch sogar mehr als vorher. Dies kommt dadurch zustande, weil bei Crashdiäten der Körper schnell in den Hungersnot-Modus schaltet und in dem Zuge den Energiebedarf reduziert und Energie in Form von Fettpölsterchen für schlechte Zeiten einlagert. Der Körper weiss schliesslich nicht, dass es sich nicht um eine Hungersnot sondern um eine Diät handelt.

Unser Fazit zur 1-Tages-Diät

Von uns gibt es für die 1-Tages-Diät keine Empfehlung. Wer dauerhaft abnehmen und im Anschluss das Gewicht halten will sollte lieber eine Ernährungsumstellung anstreben und dies mit ein wenig Sport kombinieren. Und wer schnell abnehmen will sollte eine richtige Blitz-Diät machen. Deswegen eignet sich die 1-Tages-Diät nur bedingt als richtige Diät. Wer aber an einem Tag einfach mal Kalorien einsparen und seinem Körper durch die entschlackende Wirkung etwas Gutes tun will kann die 1-Tages-Diät problemlos durchführen – wenn gewünscht auch gerne dauerhaft. Wir denken, diese Diät-Idee eignet sich am besten dafür, Sünden des Vortages auszugleichen und in kurzer Zeit einen kleinen Gewichtsverlust zu erreichen. Tipp: Die 5:2 Diät ist eine Alternative zur 1-Tages-Diät und verspricht etwas mehr Erfolg!

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Schnell Abnehmen
Alltagstauglich
Langfristige Wirkung
Bewegung & Sport
Gesund & ausgewogen
TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here